DIAMOND XTREME | Vorlauffaserkoffer mit 1 x Singlemode

XTREME-VLF-KOFFER 1x SM, 1000 m, Faser G652D inkl. Stecker 11 + 12

Kurzfristig lieferbar

EUR 434,80

zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten

DIAMOND S1V100012000000 | Vorlauffaserkoffer XTREME 1x Singlemodefaser, 1000m, Faser G652D inkl....

Produktinformationen "XTREME | Vorlauffaserkoffer mit 1 x Singlemode"

DIAMOND S1V100012000000 | Vorlauffaserkoffer XTREME 1x Singlemodefaser, 1000m, Faser G652D inkl. Stecker 11 + 12.

Zum Einsatz in rauer Umgebung und dem täglichen Einsatz im Feld, bietet DIAMOND eine passende Serie an Vorlauffaserkoffern in der Farbe schwarz an. Diese Koffer bieten Platz für bis zu vier (gleicher oder verschiedener) Faserringe. Sie sind aus einem schlagfesten Kunststoff gefertigt und bieten einen IP67 Schutz der Messleitungen im geschlossenen Zustand.

Die gewünschten Fasern sind ohne mechanische Spannungen aufgewickelt, zusammengefasst und rutschsicher mit einer zugentlastenden Kabelabfangung abgelegt. Die schlagfeste Abdeckung der unteren Kofferhälfte ist verschraubt und mit den jeweiligen Faserspezifikationen etikettiert. Die herausgeführten Faserenden sind 2,5 m lang und mit einem Hohlkabel von Ø 3 mm geschützt. Die untere Kofferschalenhälfte ist so ausgerichtet, dass die Kabelausführungen mit Messstecker fachgerecht abgelegt werden können.

Ausgeliefert wird der Koffer mit einem Serviceheft, in dem neben den optischen Stammdaten der gewählten Fasern auch die OTDR-Messungen und Steckerstirnflächen bei Auslieferung dokumentiert sind. Dadurch kann eine Nachverfolgbarkeit mit Auslieferung über die Einsatzzyklen erfolgen. Darüber hinaus liegt eine Reinigungsvorschrift für Stecker und Steckerstirnflächen bei.

In der Glasfasertechnologie werden OTDR-Messgeräte vielseitig eingesetzt. Sie ermöglichen eine umfangreiche Charakterisierung bereits installierter Lichtwellenleiter-Verkabelungsnetze (LWL). Um exakte Ergebnisauswertungen sicherzustellen, ist die Verwendung von Vorlauf- und Nachlauffasern erforderlich. Bei bidirektionaler Rückstreumessung mit Vor- und Nachlauffaser können die Dämpfungswerte der ersten und letzten Steckverbindung durch Mittelwertbildung exakt ermittelt und Geräte-Totzonen umgangen werden. Messgerätehersteller raten zu dieser Anwendung, um sog. "Geisterreflexionen" zu vermeiden und um wohldefinierte Ausgangsbedingungen für die Messung von installierten Faserstrecken zu garantieren.

Diese Vor- und Nachlauffasern unterliegen auch der Messmittelüberwachung und sollten entsprechend den OTDR-Messgeräten regelmäßig einer Revision unterzogen werden. Ein gutes Messergebnis hängt stark von Zustand und Qualität des verwendeten Messequipments ab.

Ausstattung und Highlights:

  • IP67 Schutz der Messleitungen in geschlossenem Zustand
  • Besteht aus schlagfestem Kunststoff
  • Verfügbar mit E-2000, F-3000, SC, DIN, FC, ST
Zuletzt angesehen