GW Instek GDS-3252

250 MHz, 5 GSa/s, 25 kPts, LAN, USB

Jederzeit bestellbar

EUR 2.197,00

zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten

GW Instek GDS3252 | 2-Kanal Digital-Oszilloskop 250 MHz mit 2,5 GSa/s Abtastrate,...

Produktinformationen "GDS-3252"

GW Instek GDS3252 | 2-Kanal Digital-Oszilloskop 250 MHz mit 2,5 GSa/s Abtastrate, visueller Nachleuchtdauer und VPO.

Die Serie GDS-3000 von GW Instek ist für die Entwicklung und Produktion entwickelt. Hier bietet es durch die besondere Display-Technologie einige Vorteile. So bietet eine digital erzeugte Nachleuchtdauer das Hervorheben von seltener auftretenden Signale auf dem Display. Sie Seltenheit des Auftretens des Signals wird zudem noch durch die entsprechende Farbintensität signalisiert. Diese Technologie nennt sich VPO (Visual Persistence Oscilloscope). Durch ein spezielles FPGA (Field Programmable Gate Array) wird die Display-Update-Rate erhöht und insgesamt wird die Signal-Abtastrate mit 2,5 GSa/s spezifiziert.

Optional sind Software-Ergänzungen erhältlich wie z. B. zur Leistungsanalyse mit Messungen von Harmonischen, Restwelligkeit, Einschaltstrom und optionale Software zur Analyse von seriellen Bussen wie I²C, UART und SPI.

Ausstattung und Highlights:

  • Eingangskanäle: 2
  • Bandbreite: 250 MHz
  • Abtastrate: 2,5 GSa/s (Real Time) bzw. 100 GSa/s (Equivalent Time Sampling)
  • 28 automatische Messungen wie: Vpp, Vamp, Vavg, Vrms, Vhi, Vlo, Vmax, Vmin, Rise Preshoot/Overshoot, Fall Preshoot/Overshoot, Freqenz, Periode, Anstiegseit, Abfallzeit, positive Pulsbreite, negative Pulsbreite, Duty Cycle 
  • Messung von neun unterschiedlichen Verzögerungszeiten zwischen den jeweils unterschiedlichen Kombinationen von steigenden oder fallenden Impulsflanken zweier unterschiedlicher Kanäle
  • Autoset –Taste für einen automatischen Setup aller Kanäle und des Trigger-Systems incl. einer Undo-Funktionalität des autoset.
  • Messungen mit dem Cursor
  • Für jeden Kanal ein unabhängiger Speicher mit einer Speichertiefe von 25 kPunkten
  • VPO (Visual Persistence Oscilloscope) Display-Technologie  für bessere Signalinformationen bei seltener erscheinenden Signalevents 
  • TFT-LCD-.Bildschirmdiagonale: ca. 20 cm (8 Zoll) mit 800 x 600 Punkten
  • Mehrere Bediensprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Polnisch, Portugiesisch und div. asiatische Sprachen 
  • Funktion für geteilten Bildschirm 
  • Eingangsimpedanzen: 50 Ω, 75 Ω, 1 MΩ
  • Optional: Leistungsanalyse-Software
  • Optional: Analyse serieller Busse wie UART, I²C, SPI
  • USB-Schnittstellen für externe Speicher: 2 (1x Frontseite, 1 x Rückseite)
  • USB-Slave-Port 
  • LAN- / Ethernet-Schnittstelle
  • SVGA-Video-Port
  • Optional: GPIB nach USB
  • Go / NoGo-BNC-Ausgang
  • Kalibrations-Ausgang
  • Triggereingang
  • Interner Flash-Speicher 64 MB
  • Versorgungsspannung: AC: 100V bis 240V, 48Hz bis 63Hz , automatische Netzspannungsauswahl
  • Aufgenommene Leistung: 96 VA
  • Abmessungen: B 400 x H 200 x T 130 mm
  • Gewicht: ca. 4 kg
  • Garantie 3 Jahre
Zuletzt angesehen