Chroma 17011 | Programmierbares Batteriezellen-Testsystem

Herstellernummer: Dummy Artikel

Preis auf Anfrage

Lieferzeit auf Anfrage

Downloads und Dokumente

Das programmierbare Lade- / Entladesystem Chroma 17011 ist ein Präzisionsgerät, das speziell für...

Produktinformationen

Chroma 17011 | Testsystem für das Laden und Entladen von Batteriezellen und SuperCaps.

Das programmierbare Lade- / Entladesystem Chroma 17011 ist ein Präzisionsgerät, das speziell für die Prüfung von LIB (Lithium Ionen Batterien), ELDC (Electric Double Layer Capacitors / Supercap Batterien) und LIC (Lithium onen Capacitors / Lithium Ionen-Kondensatoren) entwickelt wurde. Es eignet sich für den Lebensdauertest, die Warenein- bzw. -ausgangsprüfung, die Überprüfung von Produktmerkmalen, Materialexperimente sowie Testläufe von kleinen Chargen. Das System besteht aus dem Lade- / Entladeprüfgerät der Chroma 17200-Serie und dem modularen Gleichstromnetzteil der Chroma 62000B-Serie oder dem bidirektionalen DC/AC-Wandler Chroma A691103.

Alternative 17011 Lithium-Ionen Battetrien (LIB), Supercap Batterien (ELDC) und Lithiumionen Kondensatoren (LIC)

Ausstattung und Highlights:

  • Batterie Life Cycle Testing (Batterie-Lebensdauerprüfung)
  • Batteriezellen- / Lithium-Ionen-Zellen Test
  • Variable Ausgangsspannung von 0 V bis 10 V oder 0 V bis 6 V oder -5 V bis +5 V (modellabhängig)
  • Maximaler Ausgangsstrom einzelner Modelle: 6A, 30 A, 60 A, 100A
  • Maximale Kanalzahl:  min 8 bis max 64 je nach Modell / Konfiguration
  • Für höhere Ströme lassen sich Kanäle wahlweise per Software flexibel parallelschalten; Maximaler Strom 1200 A bei 12 Kanälen zu je 100 A/Kanal (modellabhängig)
  • Betriebsmodi: CC / CP / CV / CR / CC-CV / CP-CV / Rest (Erholungsphase für DUT)
  • Unterstützt dynamische Ausgangs-Wellenformen, um den Zellen oder Packs den Leistungsbedarf eines tatsächlichen Fahrbetriebes zu simulieren (nach den Standards NEDC (New European Driving Cycle / Messungen im Rahmen des „Neuen Europäischen Fahrzyklus“) und nach FUDS (Federal Urban Driving Schedule; entspricht einem amerikanischen Lastzyklus für Li-Zellen / Packs)  und DST (vereinfachter Test nach FUDS)).
  • Hohe Abtastrate von 50 kHz zur dynamischen Stromkapazitätsmessung
  • Kapazitätsmessungen
  • Innenwiderstandsmessungen
  • Echtzeit Datenprotokollierung
  • Echtzeit outer loop resistance monitoring
  • Kompatibilität mit den zuverlässigen, redundanten modularen DC-Quellen für Dauerbetrieb während Life Cycle Tests
  • Modularer Aufbau gewährleistet einfache Installation und Wartung
  • Systeme für höhere Leistungen mit Rückspeisefähigkeit verfügbar
  • Testzyklen bis 500 Schritte für Dauerstestszenarien
Zuletzt angesehen