Elektro-Automatik ELR10060-10004U | Regenerative DC Last, 60 V, 1.000 A, 30 kW

Herstellernummer: 33200800

Preis auf Anfrage

Lieferzeit auf Anfrage

Downloads und Dokumente

Die elektronischen DC-Lasten der ELR10000-Serie mit Netzrückspeisung bieten Spannungs-, Strom-...

Produktinformationen

EA Elektro-Automatik ELR10060-10004U | Elektronische High-Power-Last 60 V / 1.000 A, 30.000 Watt mit Rückspeisefunktion.

Die elektronischen DC-Lasten der ELR10000-Serie mit Netzrückspeisung bieten Spannungs-, Strom- und Leistungsstufen für die verschiedensten Anwendungsgebiete. Die DC-Last beinhaltet die vier typischen Regelungsarten CC, CV, CP und CR. Zusätzlich bietet die FPGA-basierte Regeleinheit einen Funktionsgenerator, eine Tabellenregelung zur Simulation von nichtlinearen Innenwiderständen.

Die serienmäßig integrierte Netzrückspeisung bietet einige interessante Vorteile gegenüber herkömmlichen DC-Lasten, die aufgenommene DC-Energie wird mit ca. 95% Wirkungsgrad umgewandelt und ins Stromnetz zurückgespeist, so dass Energiekosten eingespart werden und aufwändige Kühl- oder Entlüftungsanlagen entfallen können, weil kaum noch Abwärme entsteht.

Selbstverständlich sind alle gängigen Funktionen einer modernen DC-Last vorhanden. So bieten alle Modelle die vier Regelbetriebsarten Konstantspannung (CV), Konstantstrom (CC), Konstantleistung (CP) und Konstantwiderstand (CR). Bedienung und Werteeingabe, sowie Einstellungen werden durch das Touch-Panel vereinfacht und das große Grafikdisplay bietet eine Übersicht über Sollwerte, Istwerte und Zustand des Gerätes auf einen Blick. Mittels zweier Drehknöpfe werden Sollwerte grob oder fein, sowie Einstellwerte im Setup verändert.

Für die Fernsteuerung per PC und Einbindung in Industrienetzwerke wie CAN oder Profibus stehen neben der serienmäßig integrierten USB-Schnittstelle eine Reihe von steckbaren Schnittstellenmodulen für CANopen, Profibus, ProfiNet, RS232/485 oder Ethernet/IP zur Verfügung. Weitere Schnittstellentypen wie ModBus oder DeviceNet können auf Anfrage angeboten werden. Die nachträgliche Implementierung erfolgt einfach per Firmwareupdate des Gerätes.

Ein weiteres Feature ist die Möglichkeit, mit einer USB-Hostschnittstelle auf der Vorderseite des Gerätes von USB-Sticks Tabellen und Benutzerprofile zu laden, zu speichern und sogar auch eine Datenaufzeichnung (Logging) durchzuführen, die ohne zusätzliche Hardware auskommt. Die Logdatentabellen im bekannten CSV-Format können mit gängigen Tools am PC ausgewertet und bearbeitet werden. Das erlaubt den schnellen und unkomplizierten Wechsel von Prüfablaufsequenzen und Parametersätzen.

Ausstattung und Highlights:

  • Leistung: 0 bis 30.000 Watt
  • Spannungsbereich: 0 bis 60 Volt
  • Strombereich: 0 bis 1.000 A
  • Widerstand: 0,006 … 10 Ω
  • Wirkungsgrad: 93 %
  • 3-phasiger Netzanschluss
  • Rückspeisung der aufgenommenen DC-Leistung in das öffentliche Stromnetz
  • Galvanisch getrennter DC-Eingang
  • FPGA/DSP-basierte, digitale Regelung
  • Echter Funktionsgenerator mit Rechteck-, Sinus-, Sägezahn- oder Arbiträrkurven, jeweils auf einen der 4 Sollwerte U, I, P oder R anwendbar
  • Eine im Regelkreis in Echtzeit eingebettete Wertetabelle mit 3276 Stützpunkten
  • Mehrsprachige Touchpanel-Bedieneinheit
  • Benutzerprofile, Datenaufzeichnung, Funktionsgenerator
  • Analogschnittstelle, Ethernet und USB serienmäßig
  • Share Bus für Parallelschaltung
  • Extra USB-Port auf der Vorderseite für USB-Sticks
  • 1 Steckplatz für optionale, digitale, steckbare Schnittstellenmodule
  • Maße: 19 Zoll Breite / 4 HE
Zuletzt angesehen