N9040B-RT2 | Echtzeit-Spektrum-Analyse Option bis maximale Bandbreite - Optimum Detection

Keysight N9040B-RT2 | Echtzeit-Spektrum-Analyse Option bis maximale Bandbreite - Optimum Detection

Echtzeit-Spektrum-Analyse Option bis maximale Bandbreite - Optimum Detection

Lieferzeit auf Anfrage

  Keysight N9040B-RT2 : Echtzeit-Spektrum-Analysator Option bis maximale Bandbreite. Mit...

Produktinformationen "N9040B-RT2 | Echtzeit-Spektrum-Analyse Option bis maximale Bandbreite - Optimum Detection"

 Keysight N9040B-RT2 : Echtzeit-Spektrum-Analysator Option bis maximale Bandbreite.

Mit einer Erweiterung durch die Optionen N9040-RT2 kann aus einem UXA-Signalanalysator N9040B ein Echtzeit-Spektrum-Analysator werden. Hervorragend eignet sich diese Messmethode in der Radartechnik, Mobilkommunikation, Satelliten- und Wehrtechnik, Spektren daraufhin zu kontrollieren, ob z. B. bei einem Frequenz-Hopping-Verfahren auf die richtigen unterschiedlichen Frequenzbänder gesprungen wird oder wie die richtige Abfolge der angesprungenen Frequenzbereiche den Vorgaben entspricht. Auch können sporadisch auftretende Frequenzänderungen erfasst und analysiert werden.

Wesentlich ist, dass diese Optionen nicht nur bei Neubestellungen möglich sind, sondern auch bereits ausgelieferte Geräte können mit dieser Option nachgerüstet werden.

Die Signal-Analysen lassen sich mit bis zur maximalen Bandbreite von 26,5 GHz durchführen, wobei das jeweils untersuchte maximale Frequenzfenster 510 MHz beträgt. Die minimale Zeit, in der das zu beobachtende Signal anstehen muss, ist gerade mal 3,51 μs. Bemerkenswert ist nicht nur diese minimale Beobachtungszeit, die POI (Probability of Intercept), sondern auch die Empfindlichkeit von -157 dBm bei 10 GHz (ohne Vorverstärker) und einem verzerrungsfreien Dynamikbereich von 75 dBc bei voller Bandbreite von 510 MHz. Dieses führt dazu, dass der Echtzeit-Spektrum-Analysator sehr viele unterschiedliche Signale gleichzeitig erfassen kann.

Um sehr eng benachbarte Signale auflösen zu können kann die Wobbelbandbreite variiert werden. Damit wird es auch möglich sehr eng benachbarte Signale oder intermittierende Signale zu erfassen.

In Verbindung mit der VSA-Software 89600 lassen sich die erfassten komplexen Signale mit Hilfe von Modulations-, Zeit- und Frequenz-Analyse-Tools noch weiter analysieren. Über diese VSA-Software sind auch andere Signalgeneratoren (Arbiträr- und Vektorsignal-Generatoren) ansprechbar und einmal aufgenommene Signale lassen sich reproduzieren und als Stimulus für Systemtests nutzen. Auch Manipulationen an diesen Stimuli lassen sich durchführen, um die Toleranzgrenzen des zu testenden Systems auszuloten.

Ausstattung und Highlights:

  • Eine Option zur Echtzeit-Spektrum-Analyse, die auch bei bereits gekauften Geräten installiert werden kann.
  • Ermöglicht lückenlose Echtzeit-Spektrumanalyse.
  • Beobachtungszeit minimal 3,51 μs für eine 100%ige Analyse bis 26,5 GHz mit einem Frequenzband von 510 MHz.
  • Anwendung von Frequenz-Masken-Trigger (FMT / frequency-mask trigger) oder Anwenden des Zeit-bedingten Triggers (time qualified trigger / TQT), um suspekte Signale aufzuspüren. Beide Triggerarten sind Standard.
  • Geringster Rauschlevel DANL (Displayed Avarage Noise Level) mit einer Empfindlichkeit von -157 dBm @ 10 GHz.
  • Breites untersuchtes Spektrum von 510 MHz.
  • Kleine Signale können in der Nähe von großen Signalen erkannt werden; 75 dBc störungsfreier Dynamikbereich bis 510 MHz.
  • Analysieren komplexer Signale mit der 89600 VSA-Software.
  • Messung von über 75 Modulationsarten, von anwendungsspezifischen OFDM (Orthogonal Frequency-Division Multiplexing) oder APSK (Amplitude and Phase-Shift Keying) bis hin zu standardbasierten Signalen wie nach MIL-STD, GSM oder LTE.
  • Frequenzbereich erweiterbar durch externes Mischen bis zu 110 GHz und darüber hinaus bis 1,1 THz durch Mischer anderer Hersteller.
  • Echtzeit-Anzeige incl. digitaler “Nachleuchtdauer” für Wobbeldichte, Spektrum, Spektrogramm, Leistung in Abhängigkeit von der Zeit und mehr.
  • Schneller Wechsel zwischen Gewobbelter-Spektrumanalyse zur Transienten-Echtzeit-Analyse.
  • Suspekte Signale können mit FMT aufgenommen werden und in einen Keysight Vektor-Signalgenerator oder Arbiträrgenerator oder an MATLAB zur Replikation übergeben werden.
  • Selektiver Trigger mit TQT, um Puls-Ausreißer aufzuspüren oder um auf spezifische Kommunikations-Signalfolgen zu triggern.
  • Maximieren Sie Ihr Investments – indem Sie die Echtzeit-Analysemöglichkeit zu Ihrem UXA nutzen und das zu erheblich geringeren Kosten wie eine dedizierte Mess-Lösung.
Zuletzt angesehen