• Oszilloskope

    Oszilloskope RTB2000 im Paket zum Sonderpreis

    Wissenswertes Oszilloskope
  • |
  • Netzgeräte
    AC-Quellen / -Analysatoren 6800CWissenswertes zu Labor-Stromversorgungen
  • |
  • Labor-Messgeräte
    Arbiträr-Funktionsgeneratoren 33600A
    Applikationschriften Messtechnik
  • |
  • Multimeter
    Stromzangen / Multimeter zum Aktionspreis
    Wissenswertes Multimeter
  • |
  • Thermografie
    Wärmebildkamera T540 plus Kompakt-Kamera C3
    Wissenswertes Thermografie
  • |
  • Prüfgeräte

    Multimeter- / Prüfgeräte-Sets zum Aktionspreis
    Wissenswertes Prüfgeräte VDE

  • |
  • Tools
    Absaugsysteme inkl. Gratis-Zugabe
    Wissenswertes Löten und Absaugen
  • |
  • Seminare
    Seminartermine 2018
    Seminare von dataTec
  • |
  • Info
Pico - PQ111 - USB-PC Netzwerkanalysator, PicoVNA 106,  300 kHz - 6,0 GHz, 2 Port
Pico - PQ111 - USB-PC Netzwerkanalysator, PicoVNA 106,  300 kHz - 6,0 GHz, 2 PortPico - PQ111 - USB-PC Netzwerkanalysator, PicoVNA 106,  300 kHz - 6,0 GHz, 2 PortPico - PQ111 - USB-PC Netzwerkanalysator, PicoVNA 106,  300 kHz - 6,0 GHz, 2 PortPico - PQ111 - USB-PC Netzwerkanalysator, PicoVNA 106,  300 kHz - 6,0 GHz, 2 PortPico - PQ111 - USB-PC Netzwerkanalysator, PicoVNA 106,  300 kHz - 6,0 GHz, 2 Port

Pico PQ111 USB-PC Netzwerkanalysator, PicoVNA 106, 300 kHz - 6,0 GHz, 2 Port

Pico PQ111 | PicoVNA106 USB-Vektor-Netzwerk-Analysator 300 kHz bis 6 GHz zum Anschluss an einen PC mit komfortabler Mess- und Auswerte-Software. Mit dem (VNA) Vektor-Netzwerk-Analysator PicoVNA106 haben Sie ein ...
Weitere Produktdetails ...
USB-PC Netzwerkanalysator, PicoVNA 106, 300 kHz - 6,0 GHz, 2 Port

Pico PQ111 | PicoVNA106 USB-Vektor-Netzwerk-Analysator 300 kHz bis 6 GHz zum Anschluss an einen PC mit komfortabler Mess- und Auswerte-Software.

Mit dem (VNA) Vektor-Netzwerk-Analysator PicoVNA106 haben Sie ein handliches Gerät, das eine sehr hohe Genauigkeit bei einem sehr günstigen Preis bietet. Die benötigte Fläche ist etwas kleiner wie eine DIN-A4-Seite und ist gerade mal 6 cm dick. Damit passt der VNA in jede Aktentasche. 

Vektor-Netzwerk-Analysatoren (VNA) werden zunehmend in sehr vielen Bereichen angewendet, in der Entwicklung, Produktion und im Servicebereich und zunehmend immer mehr auch wegen der geringen Investitionskosten in der Ausbildung an Hochschulen und in der Technikerausbildung. Angewendet wird dieses Gerät von Ingenieuren, Technikern, Sachverständigen, Inspektoren und Lehrern. Die Kosten für den VNA106 gegenüber Bench-Netzwerk-Analysatoren sind derart gering, dass eine Anschaffung auch für Amateure wie auch für Laboranwendungen durch Mikrowellen-Experten in Frage kommt.

Mit den VNAs können Bauteile wie z. B. Verstärker, Schaltungen, Module und komplette Übertragungssystemkomponenten aus dem Telekommunikationsumfeld und für die Datenübertragung untersucht werden. Die Messungen geben Aufschluss über die Linearität von Bauelementen bzw. Modulen und es lassen sich die einzelnen Frequenzanteile eines Signals nach Betrag und Phase erfassen, sowohl eingangsseitig als auch am Ausgang eines Moduls.

Aus diesen Messungen lassen sich dann automatisch die S-Parameter (Streuparameter) gewinnen wie S11 (Eingangsreflexion), S21 (Vorwärtstransmission / Verstärkung / Dämpfung des Eingangssignals), S12 (Rückwärtstransmission) und S22 (Ausgangsreflexionsfaktor / Ausgangsanpassung)

Anwendungsfelder für den Pico-USB-Vektor-Netzwerk-Analysator:

  • Reflektometer- und Übertragungs-Messungen in einer ATE-Testumgebung (ATE / Automatic Test Equipment)
  • Messung von elektronischen Bauteilen und Komponenten und für Test von ATE-Verbindungen wie Kabel, PC-Boards und Wireless-Anwendungen
  • Materialmessungen wie z. B. für geologisches Material, bei der Lebensmittel-Technologie, Life-Science, den Bio-Wissenschaften oder bei Radaranwendungen z. B. zur Durchdringung von Materialien
  • Anwendungen in der Inspektion, dem Test, zur Charakterisierung von Bauteilen in der Produktion und im Servicecenter
  • Tests von einzelnen Breitbandkabeln oder Tests im Produktionsprozess, bei der Installation, bei der Fehlersuche oder zum Erkennen von Fehlern und Veränderungen über die Lebenszeit eines Kabels oder einer Komponente
  • Antennenanpassung und Tuning

Der PicoVNA 106 ist über die USB-Schnittstelle programmierbar und kontrollierbar. Trotz seiner geringen Größe und niedrigen Kosten verfügt das Instrument über eine Vier-Empfänger-Architektur "Quad RX", um typische Fehler wie z. B. Signal-Verzögerungen (Delays) von 3-Empänger-Designs mit internen Umschaltwegen zu beseitigen.

Der PicoVNA 106 bietet einen Dynamikbereich von 118 dB bei einem maximalen Rauschen von 0,005 dB bei der maximalen Bandbreite von 140 kHz. Es lassen sich auch alle vier S-Parameter bei jeder Frequenz in nur 190 µs (2-Tor-Messung) ermitteln - oder anders dargestellt: 500 Punkte in weniger als einer Zehntelsekunde.

Ausstattung und Highlights:

  • VNA Vektor-Netzwerk-Analysator mit hoher Leistung, portabel und kostengünstig
  • Bandbreite 300 kHz bis 6 GHz
  • Hohe Messgeschwindigkeit: 5000 2-Tor-Messungen pro Sekunde
  • 4-Empfängerarchitektur (Quad RX) für optimale Genauigkeit
  • Dynamikbereich: 118 dB bei einer Mess-Bandbreite von 10 Hz
  • Low Trace Noise: 0,005 dB RMS bei einer Mess-Bandbreite von 140 kHz
  • Messbandbreiten: 140 kHz, 70 kHz, 35 kHz, 15 kHz, 10 kHz, 5 kHz, 1 kHz, 500 Hz, 100 Hz, 50 Hz, 10 Hz
  • Messparameter: S11, S21, S22, S12, P1dB (1 dB gain compression / Verringerung der Verstärkung um 1 dB), AM-PM Konversionsfaktor
  • Darstellung: bis zu 4 Kanäle
  • Darstellung von bis zu 2 Messungen pro Kanal
  • Anzeigeformate: Amplitude (logarithmisch und linear), Phase, Gruppenlaufzeit, VSWR (Spannungs-Stehwellenverhältnis), Realteil, Imaginärteil, Smith Diagramm, Polardarstellung, Darstellung im Zeitbereich
  • Bezugsebene nach einer Kalibrierung kann rechnerisch auf eine Bezugsebenen am DUT verschoben werden
  • Transformation in den Zeitbereich
  • Impedanztransformation von typisch 50 Ω in einen Bereich von 10 Ω bis 200 Ω
  • Tabellarische und graphische Darstellung und Speicherung der Messdaten
  • Messung des 1 dB-Kompressionspunktes "P1dB"
  • Messung von Phasenänderungen hervorgerufen durch Amplitudenänderungen „AM to PM conversion" - wichtig bei digitalen Modulationsarten
  • Kalibration: 8- oder 12-Term-Prozess. Hilfestellung bei dem geführten 8- und 12-Term Kalibrierprozess
  • 6 Kalibrationsmodi
  • Anschlussbuchse zum DUT: N-Buchse
  • Netzwerkanalyse-Messungen mit der PicoVNA2 PC-Software (im Lieferumfang)
  • PC-Kontrolle über USB mit dem Windows-PC-Betriebssystem
  • Kompaktes Gerät;  benötigt nur eine halbe Rackbreite, 1U
  • Abmessungen: L 286 x B 174 x H 61 mm (ohne Buchsen)
  • Spannungsversorgung: DC: +12 V bis +15 V, 22 W
  • Anforderung an den Host-PC: Windows Betriebssystem

Das PicoVNA106 Kit (PQ111) beinhaltet:

  • PicoVNA106 | 6 GHz Vektor-Netzwerk-Analysator
  • Netzgerät PS010 mit Spannungsausgang 12 V, 4,5 A
  • Tragetasche für PicoVNA 106
  • Kalibrationsdaten
  • Schraubenschlüssel für N-Stecker/-Buchsen
  • TA177 SMA M8 Ringschlüssel
  • Pico blue USB 2.0 Kabel mit 1.8 m Länge
  • PicoVNA2 PC-Software

PicoVNA2 PC-Software inclusive.
Die mitgelieferte PicoVNA 2 Software ermöglicht die VNA-Standard-Messungen als auch die Kalibration auf intuitive und effektive Weise. Die Software bietet eine umfassende Palette von Messungen und Darstellungs-Formaten in einem, zwei oder vier benutzerdefinierbaren Messkanälen. Alle Standard-Netzwerk-Analysator-Funktionen sind auf einen Blick ersichtlich.

Einige Anwendungen der PicoVNA2 PC-Software:

Unterstützte Kalibrierungen.
Die PicoVNA 2 Software unterstützt eine umfangreiche Palette an Kalibriermodi und adressiert dabei Single- oder Dual-Port-Workload mit den gängigen Buchsen oder Steckerkombinationen - alle mit bester erreichbarer Genauigkeit. In einigen Fällen ist nur ein einziges Kalibrationskit erforderlich.
Die Kalibrierungskits sind mit Seriennummern versehen und zu jedem Kit werden die individuellen S-Parameter mitgeliefert. Diese Standarddaten für jedes Kalibrationskit sind rückführbar und genau. Die Daten können in die Software übernommen werden, wodurch Fehler, auch die des Gerätes durch eine Kalibrierung korrigiert werden. Alternativ können auch die Daten von anderen Anbietern übernommen werden - es können hierfür die elektrische Länge, parasitäre Werte als auch die Polynomkoeffizienten eingegeben werden, wenn kein Profildatensatz zur Verfügung steht.

Bevor eine Messung mit einem VNA durchgeführt wird, muss die Kalibrierung für eine optimale Genauigkeit im selben Frequenzbereich mit dem gleichen Frequenzsweep erfolgen, wie später die Messung selbst. Ist jedoch eine Änderung bei der Messung erforderlich, kann mit der PicoVNA 2 Software eine Interpolation auf den erweiterten Sweepbereich durchgeführt werden, was eine bequemere Messung bedeutet.

Verschiebung der Referenz-Ebene / Bezugspunkt.
Die Referenzebene liegt nach einer Kalibrierung direkt am Eingang des VNA. Signalveränderungen, die durch die Verbindungen zum DUT eingebracht werden, die von dort an das DUT (Device Under Test) geführt werden, gehen in die Messergebnisse für das DUT ein. Um dieses zu vermeiden kann der Bezugspunkt oder die Referenzebene verschoben werden. Dies bietet die Möglichkeit Bauelemente oder Module über eine Leitung oder eine Microstrip-Leitung anzuschließen und dabei die Kalibrationsebene an das DUT zu führen. Parasitäre Veränderungen wie Dämpfungen oder Phasendrehungen, Laufzeiten usw., bedingt durch die Kabellängen oder die Microstrip-Leitungen, können so eliminiert werden.

Impedanz-Konvertierung.
Die Systemimpedanz kann mathematisch von den üblichen 50 Ω in jeden Wert von 10 Ω bis 200 Ω konvertiert werden. Die PicoVNA 2 Software unterstützt auch den Gebrauch von externen Anpassungen incl. einer erneuten Kalibration, indem ein Kalibrationskit mit dieser neuen Impedanz verwendet wird. Interessant für alle Fernseh- / Video-Technik-Entwicklungen mit Impedanzen von 75 Ω.

Transmissions- und Reflexionsmessungen im Zeitbereich.
Reflexionsmessungen im Zeitbereich sind besonders nützlich, wenn eine Fehlstelle oder Unstetigkeitsstelle auf einer Übertragungsleitung festgestellt werden muss. Die Entfernung zu dieser Fehlstelle ist eine Funktion von der Signallaufzeit. Die PicoVNA2 Software errechnet durch die Messungen im Frequenzbereich die Antwort im Zeitbereich. Durch den Sweep von harmonischen Frequenzen wird durch das Anwenden der inversen FFT (Fast Fourier Transformation) auf die S11-Werte die Impulsantwort im Zeitbereich berechnet und ergibt durch Integration die Sprungantwort des reflektierten Signals. Aus der Art der Sprungantwort und dem Delay (= Zeitdifferenz zwischen der Eingangsimpulsflanke und der Flanke des reflektierten Pulses) kann der Typ der Störung (Unterbrechung, Wellenwiderstandsänderung usw.) und die Entfernung zur Fehlstelle ermittelt werden. Voraussetzung ist, dass die Ausbreitungsgeschwindigkeit auf/im dem Medium bekannt ist.

Grundsätzlich gleiches Vorgehen aber mit den Werten von S21 ergibt das Impulsverhalten von z. B. Verstärkern, Filtern oder anderen Netzwerken im Zeitbereich. Damit lässt sich z. B. die Konstanz der Verstärkung eines Verstärkers über einen definierten Frequenzbereich kontrollieren. 

P1dB - der Kompressionspunkt
Messen der Verstärkung eines Verstärkers über den Frequenzbereich: Jedem Verstärker geht irgendwann „die Luft" aus - die Verstärkung wird zu hohen Frequenzen kleiner - oder die Linearität des Verstärkers nimmt mit höheren Eingangsamplituden ab. Das eigentlich gewollte feste Verhältnis von Ausgangsamplitude zu Eingangsamplitude, die Verstärkung, ist nicht mehr konstant. Kriterium für Verstärker ist der 1dB-Abfall, wann dieses Verhältnis um 1 dB gesunken ist. Dieses Verstärkerkriterium ist leicht mit diesem PicoVNA106 auszumessen.
Angewendet werden kann dieses Messprinzip auch auf Filter usw.

AM to PM conversion utility / Umwandlung von Amplituden- in eine Phasenänderung.
Die Umwandlung von einer Amplituden- in eine Phasenänderung ist eine Art von Signalverzerrung. Änderungen in der Signalamplitude führen zu einer Phasenänderung des Signals. Diese Art der Verzerrung kann fatale Folgen bei digitalen Modulationsarten haben, bei denen die Amplituden variieren, jedoch die Phase stabil sein muss. Dies lässt sich mit dem PicoVNA 106 und der PicoVNA 2 Software leicht erfassen. 

Limit lines testing / Test gegen Grenzwertbereiche
Zum leichteren Erkennen, ob Messwertekurven in einem bestimmten Grenzbereich liegen, können pro dargestellter Signalkurve sechs Segmente mit oberen/unteren Grenzwerten bestimmt werden. Die Anzahl der Segmente lässt sich auf bis zu 11 erweitern, indem eine Überlappung der Segmente zueinander erfolgt. Bei Überschreiten oder Unterschreiten der Grenzlinien lässt sich eine visuelle oder eine akustische Alarmgebung aktivieren. Damit sind „Gut- / Schlecht-Entscheidungen" im Produktionsumfeld einfach

Bestellbar.
EUR 5.085,00 + MwSt   
Menge:
Menge:
Zur Slideransicht
   

Pico PQ111 | PicoVNA106 USB-Vektor-Netzwerk-Analysator 300 kHz bis 6 GHz zum Anschluss an einen PC mit komfortabler Mess- und Auswerte-Software.

Mit dem (VNA) Vektor-Netzwerk-Analysator PicoVNA106 haben Sie ein handliches Gerät, das eine sehr hohe Genauigkeit bei einem sehr günstigen Preis bietet. Die benötigte Fläche ist etwas kleiner wie eine DIN-A4-Seite und ist gerade mal 6 cm dick. Damit passt der VNA in jede Aktentasche. 

Vektor-Netzwerk-Analysatoren (VNA) werden zunehmend in sehr vielen Bereichen angewendet, in der Entwicklung, Produktion und im Servicebereich und zunehmend immer mehr auch wegen der geringen Investitionskosten in der Ausbildung an Hochschulen und in der Technikerausbildung. Angewendet wird dieses Gerät von Ingenieuren, Technikern, Sachverständigen, Inspektoren und Lehrern. Die Kosten für den VNA106 gegenüber Bench-Netzwerk-Analysatoren sind derart gering, dass eine Anschaffung auch für Amateure wie auch für Laboranwendungen durch Mikrowellen-Experten in Frage kommt.

Mit den VNAs können Bauteile wie z. B. Verstärker, Schaltungen, Module und komplette Übertragungssystemkomponenten aus dem Telekommunikationsumfeld und für die Datenübertragung untersucht werden. Die Messungen geben Aufschluss über die Linearität von Bauelementen bzw. Modulen und es lassen sich die einzelnen Frequenzanteile eines Signals nach Betrag und Phase erfassen, sowohl eingangsseitig als auch am Ausgang eines Moduls.

Aus diesen Messungen lassen sich dann automatisch die S-Parameter (Streuparameter) gewinnen wie S11 (Eingangsreflexion), S21 (Vorwärtstransmission / Verstärkung / Dämpfung des Eingangssignals), S12 (Rückwärtstransmission) und S22 (Ausgangsreflexionsfaktor / Ausgangsanpassung)

Anwendungsfelder für den Pico-USB-Vektor-Netzwerk-Analysator:

  • Reflektometer- und Übertragungs-Messungen in einer ATE-Testumgebung (ATE / Automatic Test Equipment)
  • Messung von elektronischen Bauteilen und Komponenten und für Test von ATE-Verbindungen wie Kabel, PC-Boards und Wireless-Anwendungen
  • Materialmessungen wie z. B. für geologisches Material, bei der Lebensmittel-Technologie, Life-Science, den Bio-Wissenschaften oder bei Radaranwendungen z. B. zur Durchdringung von Materialien
  • Anwendungen in der Inspektion, dem Test, zur Charakterisierung von Bauteilen in der Produktion und im Servicecenter
  • Tests von einzelnen Breitbandkabeln oder Tests im Produktionsprozess, bei der Installation, bei der Fehlersuche oder zum Erkennen von Fehlern und Veränderungen über die Lebenszeit eines Kabels oder einer Komponente
  • Antennenanpassung und Tuning

Der PicoVNA 106 ist über die USB-Schnittstelle programmierbar und kontrollierbar. Trotz seiner geringen Größe und niedrigen Kosten verfügt das Instrument über eine Vier-Empfänger-Architektur "Quad RX", um typische Fehler wie z. B. Signal-Verzögerungen (Delays) von 3-Empänger-Designs mit internen Umschaltwegen zu beseitigen.

Der PicoVNA 106 bietet einen Dynamikbereich von 118 dB bei einem maximalen Rauschen von 0,005 dB bei der maximalen Bandbreite von 140 kHz. Es lassen sich auch alle vier S-Parameter bei jeder Frequenz in nur 190 µs (2-Tor-Messung) ermitteln - oder anders dargestellt: 500 Punkte in weniger als einer Zehntelsekunde.

Ausstattung und Highlights:

  • VNA Vektor-Netzwerk-Analysator mit hoher Leistung, portabel und kostengünstig
  • Bandbreite 300 kHz bis 6 GHz
  • Hohe Messgeschwindigkeit: 5000 2-Tor-Messungen pro Sekunde
  • 4-Empfängerarchitektur (Quad RX) für optimale Genauigkeit
  • Dynamikbereich: 118 dB bei einer Mess-Bandbreite von 10 Hz
  • Low Trace Noise: 0,005 dB RMS bei einer Mess-Bandbreite von 140 kHz
  • Messbandbreiten: 140 kHz, 70 kHz, 35 kHz, 15 kHz, 10 kHz, 5 kHz, 1 kHz, 500 Hz, 100 Hz, 50 Hz, 10 Hz
  • Messparameter: S11, S21, S22, S12, P1dB (1 dB gain compression / Verringerung der Verstärkung um 1 dB), AM-PM Konversionsfaktor
  • Darstellung: bis zu 4 Kanäle
  • Darstellung von bis zu 2 Messungen pro Kanal
  • Anzeigeformate: Amplitude (logarithmisch und linear), Phase, Gruppenlaufzeit, VSWR (Spannungs-Stehwellenverhältnis), Realteil, Imaginärteil, Smith Diagramm, Polardarstellung, Darstellung im Zeitbereich
  • Bezugsebene nach einer Kalibrierung kann rechnerisch auf eine Bezugsebenen am DUT verschoben werden
  • Transformation in den Zeitbereich
  • Impedanztransformation von typisch 50 Ω in einen Bereich von 10 Ω bis 200 Ω
  • Tabellarische und graphische Darstellung und Speicherung der Messdaten
  • Messung des 1 dB-Kompressionspunktes "P1dB"
  • Messung von Phasenänderungen hervorgerufen durch Amplitudenänderungen „AM to PM conversion" - wichtig bei digitalen Modulationsarten
  • Kalibration: 8- oder 12-Term-Prozess. Hilfestellung bei dem geführten 8- und 12-Term Kalibrierprozess
  • 6 Kalibrationsmodi
  • Anschlussbuchse zum DUT: N-Buchse
  • Netzwerkanalyse-Messungen mit der PicoVNA2 PC-Software (im Lieferumfang)
  • PC-Kontrolle über USB mit dem Windows-PC-Betriebssystem
  • Kompaktes Gerät;  benötigt nur eine halbe Rackbreite, 1U
  • Abmessungen: L 286 x B 174 x H 61 mm (ohne Buchsen)
  • Spannungsversorgung: DC: +12 V bis +15 V, 22 W
  • Anforderung an den Host-PC: Windows Betriebssystem

Das PicoVNA106 Kit (PQ111) beinhaltet:

  • PicoVNA106 | 6 GHz Vektor-Netzwerk-Analysator
  • Netzgerät PS010 mit Spannungsausgang 12 V, 4,5 A
  • Tragetasche für PicoVNA 106
  • Kalibrationsdaten
  • Schraubenschlüssel für N-Stecker/-Buchsen
  • TA177 SMA M8 Ringschlüssel
  • Pico blue USB 2.0 Kabel mit 1.8 m Länge
  • PicoVNA2 PC-Software

PicoVNA2 PC-Software inclusive.
Die mitgelieferte PicoVNA 2 Software ermöglicht die VNA-Standard-Messungen als auch die Kalibration auf intuitive und effektive Weise. Die Software bietet eine umfassende Palette von Messungen und Darstellungs-Formaten in einem, zwei oder vier benutzerdefinierbaren Messkanälen. Alle Standard-Netzwerk-Analysator-Funktionen sind auf einen Blick ersichtlich.

Einige Anwendungen der PicoVNA2 PC-Software:

Unterstützte Kalibrierungen.
Die PicoVNA 2 Software unterstützt eine umfangreiche Palette an Kalibriermodi und adressiert dabei Single- oder Dual-Port-Workload mit den gängigen Buchsen oder Steckerkombinationen - alle mit bester erreichbarer Genauigkeit. In einigen Fällen ist nur ein einziges Kalibrationskit erforderlich.
Die Kalibrierungskits sind mit Seriennummern versehen und zu jedem Kit werden die individuellen S-Parameter mitgeliefert. Diese Standarddaten für jedes Kalibrationskit sind rückführbar und genau. Die Daten können in die Software übernommen werden, wodurch Fehler, auch die des Gerätes durch eine Kalibrierung korrigiert werden. Alternativ können auch die Daten von anderen Anbietern übernommen werden - es können hierfür die elektrische Länge, parasitäre Werte als auch die Polynomkoeffizienten eingegeben werden, wenn kein Profildatensatz zur Verfügung steht.

Bevor eine Messung mit einem VNA durchgeführt wird, muss die Kalibrierung für eine optimale Genauigkeit im selben Frequenzbereich mit dem gleichen Frequenzsweep erfolgen, wie später die Messung selbst. Ist jedoch eine Änderung bei der Messung erforderlich, kann mit der PicoVNA 2 Software eine Interpolation auf den erweiterten Sweepbereich durchgeführt werden, was eine bequemere Messung bedeutet.

Verschiebung der Referenz-Ebene / Bezugspunkt.
Die Referenzebene liegt nach einer Kalibrierung direkt am Eingang des VNA. Signalveränderungen, die durch die Verbindungen zum DUT eingebracht werden, die von dort an das DUT (Device Under Test) geführt werden, gehen in die Messergebnisse für das DUT ein. Um dieses zu vermeiden kann der Bezugspunkt oder die Referenzebene verschoben werden. Dies bietet die Möglichkeit Bauelemente oder Module über eine Leitung oder eine Microstrip-Leitung anzuschließen und dabei die Kalibrationsebene an das DUT zu führen. Parasitäre Veränderungen wie Dämpfungen oder Phasendrehungen, Laufzeiten usw., bedingt durch die Kabellängen oder die Microstrip-Leitungen, können so eliminiert werden.

Impedanz-Konvertierung.
Die Systemimpedanz kann mathematisch von den üblichen 50 Ω in jeden Wert von 10 Ω bis 200 Ω konvertiert werden. Die PicoVNA 2 Software unterstützt auch den Gebrauch von externen Anpassungen incl. einer erneuten Kalibration, indem ein Kalibrationskit mit dieser neuen Impedanz verwendet wird. Interessant für alle Fernseh- / Video-Technik-Entwicklungen mit Impedanzen von 75 Ω.

Transmissions- und Reflexionsmessungen im Zeitbereich.
Reflexionsmessungen im Zeitbereich sind besonders nützlich, wenn eine Fehlstelle oder Unstetigkeitsstelle auf einer Übertragungsleitung festgestellt werden muss. Die Entfernung zu dieser Fehlstelle ist eine Funktion von der Signallaufzeit. Die PicoVNA2 Software errechnet durch die Messungen im Frequenzbereich die Antwort im Zeitbereich. Durch den Sweep von harmonischen Frequenzen wird durch das Anwenden der inversen FFT (Fast Fourier Transformation) auf die S11-Werte die Impulsantwort im Zeitbereich berechnet und ergibt durch Integration die Sprungantwort des reflektierten Signals. Aus der Art der Sprungantwort und dem Delay (= Zeitdifferenz zwischen der Eingangsimpulsflanke und der Flanke des reflektierten Pulses) kann der Typ der Störung (Unterbrechung, Wellenwiderstandsänderung usw.) und die Entfernung zur Fehlstelle ermittelt werden. Voraussetzung ist, dass die Ausbreitungsgeschwindigkeit auf/im dem Medium bekannt ist.

Grundsätzlich gleiches Vorgehen aber mit den Werten von S21 ergibt das Impulsverhalten von z. B. Verstärkern, Filtern oder anderen Netzwerken im Zeitbereich. Damit lässt sich z. B. die Konstanz der Verstärkung eines Verstärkers über einen definierten Frequenzbereich kontrollieren. 

P1dB - der Kompressionspunkt
Messen der Verstärkung eines Verstärkers über den Frequenzbereich: Jedem Verstärker geht irgendwann „die Luft" aus - die Verstärkung wird zu hohen Frequenzen kleiner - oder die Linearität des Verstärkers nimmt mit höheren Eingangsamplituden ab. Das eigentlich gewollte feste Verhältnis von Ausgangsamplitude zu Eingangsamplitude, die Verstärkung, ist nicht mehr konstant. Kriterium für Verstärker ist der 1dB-Abfall, wann dieses Verhältnis um 1 dB gesunken ist. Dieses Verstärkerkriterium ist leicht mit diesem PicoVNA106 auszumessen.
Angewendet werden kann dieses Messprinzip auch auf Filter usw.

AM to PM conversion utility / Umwandlung von Amplituden- in eine Phasenänderung.
Die Umwandlung von einer Amplituden- in eine Phasenänderung ist eine Art von Signalverzerrung. Änderungen in der Signalamplitude führen zu einer Phasenänderung des Signals. Diese Art der Verzerrung kann fatale Folgen bei digitalen Modulationsarten haben, bei denen die Amplituden variieren, jedoch die Phase stabil sein muss. Dies lässt sich mit dem PicoVNA 106 und der PicoVNA 2 Software leicht erfassen. 

Limit lines testing / Test gegen Grenzwertbereiche
Zum leichteren Erkennen, ob Messwertekurven in einem bestimmten Grenzbereich liegen, können pro dargestellter Signalkurve sechs Segmente mit oberen/unteren Grenzwerten bestimmt werden. Die Anzahl der Segmente lässt sich auf bis zu 11 erweitern, indem eine Überlappung der Segmente zueinander erfolgt. Bei Überschreiten oder Unterschreiten der Grenzlinien lässt sich eine visuelle oder eine akustische Alarmgebung aktivieren. Damit sind „Gut- / Schlecht-Entscheidungen" im Produktionsumfeld einfach


Nach oben gehen.