• Oszilloskope

    Mixed-Domain-Oszilloskope

    Wissenswertes Oszilloskope
  • |
  • Netzgeräte
    Regenerative, bidirektionale NetzgeräteWissenswertes zu Labor-Stromversorgungen
  • |
  • Labor-Messgeräte
    Große Auswahl zur Spektrumanalyse
    Applikationschriften Messtechnik
  • |
  • Multimeter
    Stromzangen-Multimeter Aktionen
    Wissenswertes Multimeter
  • |
  • Thermografie
    Stationäre WBK
    Wissenswertes Thermografie
  • |
  • Prüfgeräte

    All-in-One Prüfgeräte
    Wissenswertes Prüfgeräte VDE

  • |
  • Tools
    Lötstationen Weller
    Wissenswertes Löten und Absaugen
  • |
  • Seminare
    Buchen Sie jetzt Ihren Seminarplatz!
    Seminare von dataTec
  • |
  • Info
Keysight - DSOX6AUTO - CAN, CAN-dbc und LIN Bus Dekodierung und Trigger für Oszilloskop 6000 X
Keysight - DSOX6AUTO - CAN, CAN-dbc und LIN Bus Dekodierung und Trigger für Oszilloskop 6000 XKeysight - DSOX6AUTO - CAN, CAN-dbc und LIN Bus Dekodierung und Trigger für Oszilloskop 6000 X

Keysight DSOX6AUTO CAN, CAN-dbc und LIN Bus Dekodierung und Trigger für Oszilloskop 6000 X

Option Keysight DSOX6AUTO | CAN/CAN FD (ISO und non-ISO) und LIN Bus Triggerung und Dekodierungsmodul für InfiniiVision Oszilloskope der 6000 X-Serie. Mit dieser Softwareoptio...
Weitere Produktdetails ...
CAN, CAN-dbc und LIN Bus Dekodierung und Trigger für Oszilloskop 6000 X

Option Keysight DSOX6AUTO | CAN/CAN FD (ISO und non-ISO) und LIN Bus Triggerung und Dekodierungsmodul für InfiniiVision Oszilloskope der 6000 X-Serie.

Mit dieser Softwareoption kann mit den Keysight (vormals Agilents elektronische Messtechnik) InfiniiVision Oszilloskopen der 6000 X-Serie auf serielle CAN und LIN Bussignale getriggert und dekodiert werden und so können schnell und einfach die mit dem Oszilloskop aufgenommenen Busdaten sichtbar gemacht werden. 

Das Besondere an dieser Software ist, dass aufgrund der "CAN-dbc-Symbol-Triggerung und -Dekodierung" im Display angezeigt wird, um welche Daten und um welchen Wert es sich handelt wie z. B. die Bremsverzögerung oder die Motor-Drehzahl etc. Dies macht es dem Ingenieur und Techniker einfacher, das Protokoll und das Listing zu untersuchen und Fehler zu erkennen.

Die Triggerung kann auch auf einzelne Frames mit einer einstellbaren ID (Identifikationsnummer) erfolgen und im List-Modus dargestellt werden. Die Dekodierung der Busdaten erfolgt hardwareunterstützt mit der schnellsten Dekodierrate in dieser Oszilloskopklasse. Durch die hohe Dekodierrate können zufällige und sporadisch auftretende Ereignisse (z. B. Fehler) schnell und einfach in Realtime visualisiert werden.

Aufgetretene Fehler in Daten-Paketen lassen sich sehr schnell Ihrem Ursprung zuordnen - als Software- oder Hardware-Fehler. Zur Erfassung der Busdaten kann jeder beliebige Kanal (analog oder digital) des Oszilloskopes genutzt werden. Mit in der Software integrierten Zählern wird eine statistische Übersicht der CAN Busdaten wie Anzahl der Frames, Fehler,... dem Anwender visualisiert. 

Die 6000 X-Oszilloskopserie unterstützt eine gleichzeitige Dekodierung von zwei seriellen Bussen. Daher können die Daten zeitlich in einer Listen-Darstellung zueinander korreliert werden, um Fehler ausfindig zu machen. Mit dem automatischen Zoom-Trigger der 6000 X-Serie sind damit erkannte Signal-Anomalien sehr einfach - ohne lange an den Triggerbedingungen „spielen" zu müssen - mit einer anderen Zeitskala und ohne andere Signalanteile darstellbar.

Wir empfehlen für die Messung einen differenziellen Tastkopf zu verwenden um keine Massestörungen auf dem Signal zu erhalten, welche das Signal verfälschen können. Die erhältlichen differenziellen Tastköpfe finden Sie im empfohlenen Zubehör auf dieser Seite.

Kurzfristig lieferbar.
EUR 1.730,00 + MwSt   
Menge:
Menge:
   

Option Keysight DSOX6AUTO | CAN/CAN FD (ISO und non-ISO) und LIN Bus Triggerung und Dekodierungsmodul für InfiniiVision Oszilloskope der 6000 X-Serie.

Mit dieser Softwareoption kann mit den Keysight (vormals Agilents elektronische Messtechnik) InfiniiVision Oszilloskopen der 6000 X-Serie auf serielle CAN und LIN Bussignale getriggert und dekodiert werden und so können schnell und einfach die mit dem Oszilloskop aufgenommenen Busdaten sichtbar gemacht werden. 

Das Besondere an dieser Software ist, dass aufgrund der "CAN-dbc-Symbol-Triggerung und -Dekodierung" im Display angezeigt wird, um welche Daten und um welchen Wert es sich handelt wie z. B. die Bremsverzögerung oder die Motor-Drehzahl etc. Dies macht es dem Ingenieur und Techniker einfacher, das Protokoll und das Listing zu untersuchen und Fehler zu erkennen.

Die Triggerung kann auch auf einzelne Frames mit einer einstellbaren ID (Identifikationsnummer) erfolgen und im List-Modus dargestellt werden. Die Dekodierung der Busdaten erfolgt hardwareunterstützt mit der schnellsten Dekodierrate in dieser Oszilloskopklasse. Durch die hohe Dekodierrate können zufällige und sporadisch auftretende Ereignisse (z. B. Fehler) schnell und einfach in Realtime visualisiert werden.

Aufgetretene Fehler in Daten-Paketen lassen sich sehr schnell Ihrem Ursprung zuordnen - als Software- oder Hardware-Fehler. Zur Erfassung der Busdaten kann jeder beliebige Kanal (analog oder digital) des Oszilloskopes genutzt werden. Mit in der Software integrierten Zählern wird eine statistische Übersicht der CAN Busdaten wie Anzahl der Frames, Fehler,... dem Anwender visualisiert. 

Die 6000 X-Oszilloskopserie unterstützt eine gleichzeitige Dekodierung von zwei seriellen Bussen. Daher können die Daten zeitlich in einer Listen-Darstellung zueinander korreliert werden, um Fehler ausfindig zu machen. Mit dem automatischen Zoom-Trigger der 6000 X-Serie sind damit erkannte Signal-Anomalien sehr einfach - ohne lange an den Triggerbedingungen „spielen" zu müssen - mit einer anderen Zeitskala und ohne andere Signalanteile darstellbar.

Wir empfehlen für die Messung einen differenziellen Tastkopf zu verwenden um keine Massestörungen auf dem Signal zu erhalten, welche das Signal verfälschen können. Die erhältlichen differenziellen Tastköpfe finden Sie im empfohlenen Zubehör auf dieser Seite.


Nach oben gehen.