• Oszilloskope
    Oszilloskope MSO- / MDO-2000E zum Sonderpreis
    Wissenswertes Oszilloskope
  • |
  • Netzgeräte
    Multi-Range Netzgeräte PFR100Wissenswertes zu Labor-Stromversorgungen
  • |
  • Labor-Messgeräte
    http://www.datatec.de/ac00414.htm
    Applikationschriften Messtechnik
  • |
  • Multimeter
    TRMS-Multimeter MM12 zum Sonderpreis
    Wissenswertes Multimeter
  • |
  • Thermografie
    Wärmebildkamera E95 inkl. Zugabe
    Wissenswertes Thermografie
  • |
  • Prüfgeräte

    SECUTEST Pro im Paket zum Aktionspreis
    Wissenswertes Prüfgeräte VDE

  • |
  • Tools
    Flächen- und Schadstoffabsaugungen der Zero Smog-Serie
    Wissenswertes Löten und Absaugen
  • |
  • Seminare
    Zu den nächsten Terminen
    Seminare von dataTec
  • |
  • Info
Keysight - AP-HF1302 - Applikationsschrift :: Flanken unter der Lupe - Anstiegs- und Abfallzeit

Keysight AP-HF1302 Applikationsschrift :: Flanken unter der Lupe - Anstiegs- und Abfallzeit

Applikationsschrift :: Flanken unter der Lupe - Tipps für genaue Messungen der Anstiegs- und Abfallzeit von Radar-Pulsen. Das Messen der Ausgangsleistung gehört zu den grundlegenden Untersuchungen an Radarsyst...
Weitere Produktdetails ...
Applikationsschrift :: Flanken unter der Lupe - Anstiegs- und Abfallzeit Applikationsschrift ::  Flanken unter der Lupe - Tipps für genaue Messungen der Anstiegs- und Abfallzeit von Radar-Pulsen.

Das Messen der Ausgangsleistung gehört zu den grundlegenden Untersuchungen an Radarsystemen, schließlich bestimmt sie Reichweite und Auflösung. Üblicherweise interessieren die Parameter Pulsleistung, Pulswiederholintervall und Pulsbreite sowie die Anstiegs- und Abfallzeiten.

Die Flankensteilheit der Signale ist für die Systembandbreite verantwortlich und beeinflusst die Erfassung und Identifizierung von Zielobjekten. Die Ermittlung der Anstiegs- und Abfallzeiten sollte daher sehr sorgfältig durchgeführt werden, um genaue und wiederholbare Ergebnisse sicherzustellen.

Dieser Beitrag gibt dazu vier nützliche Tipps.
Für exaktes Arbeiten ist es ist wichtig zu wissen, wie Messungen der Anstiegs- und Abfallzeit definiert sind. In IEEE STD-181-2011, dem "IEEE Standard for Transition, Pulses, and Related Waveforms", wurde der Ausdruck "rise and fall time", also Anstiegs- und Abfallzeit, durch "transition duration, positive and negative" - etwa Übergangsdauer, positiv und negativ - ersetzt. Diese Übergangsdauer wiederum ist definiert als die zeitliche Differenz zwischen zwei Referenzpegeldurchgängen ein und derselben Signalflanke.
Ist nichts anderes spezifiziert, sind das die 10%- und 90%-Referenzpegel...

Autor: Sook Hua Wong Keysight Technologies (vormals Agilent)
Erschienen: hf-praxis 2/2013

Download
Kostenfrei
 
   
Applikationsschrift ::  Flanken unter der Lupe - Tipps für genaue Messungen der Anstiegs- und Abfallzeit von Radar-Pulsen.

Das Messen der Ausgangsleistung gehört zu den grundlegenden Untersuchungen an Radarsystemen, schließlich bestimmt sie Reichweite und Auflösung. Üblicherweise interessieren die Parameter Pulsleistung, Pulswiederholintervall und Pulsbreite sowie die Anstiegs- und Abfallzeiten.

Die Flankensteilheit der Signale ist für die Systembandbreite verantwortlich und beeinflusst die Erfassung und Identifizierung von Zielobjekten. Die Ermittlung der Anstiegs- und Abfallzeiten sollte daher sehr sorgfältig durchgeführt werden, um genaue und wiederholbare Ergebnisse sicherzustellen.

Dieser Beitrag gibt dazu vier nützliche Tipps.
Für exaktes Arbeiten ist es ist wichtig zu wissen, wie Messungen der Anstiegs- und Abfallzeit definiert sind. In IEEE STD-181-2011, dem "IEEE Standard for Transition, Pulses, and Related Waveforms", wurde der Ausdruck "rise and fall time", also Anstiegs- und Abfallzeit, durch "transition duration, positive and negative" - etwa Übergangsdauer, positiv und negativ - ersetzt. Diese Übergangsdauer wiederum ist definiert als die zeitliche Differenz zwischen zwei Referenzpegeldurchgängen ein und derselben Signalflanke.
Ist nichts anderes spezifiziert, sind das die 10%- und 90%-Referenzpegel...

Autor: Sook Hua Wong Keysight Technologies (vormals Agilent)
Erschienen: hf-praxis 2/2013


▲ Nach oben