• Oszilloskope

    Mixed-Domain-Oszilloskope

    Wissenswertes Oszilloskope
  • |
  • Netzgeräte
    Regenerative, bidirektionale NetzgeräteWissenswertes zu Labor-Stromversorgungen
  • |
  • Labor-Messgeräte
    Große Auswahl zur Spektrumanalyse
    Applikationschriften Messtechnik
  • |
  • Multimeter
    Stromzangen-Multimeter Aktionen
    Wissenswertes Multimeter
  • |
  • Thermografie
    Stationäre WBK
    Wissenswertes Thermografie
  • |
  • Prüfgeräte

    All-in-One Prüfgeräte
    Wissenswertes Prüfgeräte VDE

  • |
  • Tools
    Lötstationen Weller
    Wissenswertes Löten und Absaugen
  • |
  • Seminare
    Buchen Sie jetzt Ihren Seminarplatz!
    Seminare von dataTec
  • |
  • Info
Keysight - 64997A - Keysight Oszilloskop Spectrum Visualizer Software für 2/3/4000X Serie
Keysight - 64997A - Keysight Oszilloskop Spectrum Visualizer Software für 2/3/4000X SerieKeysight - 64997A - Keysight Oszilloskop Spectrum Visualizer Software für 2/3/4000X Serie

Keysight 64997A Keysight Oszilloskop Spectrum Visualizer Software für 2/3/4000X Serie

Keysight (vormals Agilents elektronische Messtechnik) 64997A :: Oszilloskop Spektrum Visualisier- (OSV) Software für Keysight (vormals Agilents elektronische Messtechnik) 2000X /...
Weitere Produktdetails ...
Keysight Oszilloskop Spectrum Visualizer Software für 2/3/4000X Serie

Keysight (vormals Agilents elektronische Messtechnik) 64997A :: Oszilloskop Spektrum Visualisier- (OSV) Software für Keysight (vormals Agilents elektronische Messtechnik) 2000X / 3000X / 4000X Oszilloskope.
Die Software 64997A OSV Keysight (vormals Agilents elektronische Messtechnik) Oszilloskop Spectrum Visualizer bietet mit den Oszilloskopen der InfiniiVision-Serien 2000X, 3000X und 4000X über eine FFT (fast fourier transformation) eine sehr kostengünstige Spektrum-Analysator-Funktion, die manche andere Lösung in den Schatten stellt. Damit wird aus dem Oszilloskop ein FFT-basierter (fast fourier-transformation) Spektrum-Analysator. Mit dieser Software können nicht nur Spektren dargestellt werden sondern auch Spektrogramme, die zusätzlich noch zeitliche Veränderungen eines Signals aufzeigen können. Wichtig ist diese Mess-Darstellung bei Messungen an PLLs, bei FSK (frequency shift keying) oder bei GFSK (Gauss-FSK), wie es z. B. beim Bluetooth-Protokoll angewendet wird. Und dabei sind die Einstellungen intuitiv vorzunehmen sowohl für die Parameter und Marker als auch für die grundsätzlichen Einstellungen mit denen Hochfrequenz-Ingenieure vertraut sind. Mit dieser Software in Verbindung mit den Oszilloskopen (s.u.) bekommt der Entwicklungs-Ingenieur ein Werkzeug in die Hand mit dem er eine Messaufnahme vornehmen kann, um sie dann am Oszilloskop einer  Frequenz-Analyse zu unterziehen. Insgesamt führt dies zu einer Sicherheit in die eigene Schaltung und zu einem besseren Verständnis der eigenen Schaltung.

Anwendungsbereiche:

  • Messen der spektralen Reinheit einer PLL-Schaltung oder ausmessen des Frequenzbereichs, den eine PLL abdecken muss
  • Analyse von FSK (frequency shift keying) und GFSK (Gauss-FSK)
  • Modulationsanalyse eines I- und Q-Signals nach einer Übertragungsstrecke
  • Vermessen komplexer Signale im Telekommunikations-, im militärischen oder im Luft- u. Raumfahrt-Umfeld
  • Vermessen von „frequency hopping"-Systemen
  • OFDM (orthogonal frequency division multiplexing)
  • Vergleich von 2 Signalen, um die Verzerrung eines der Signale gegen das andere zu vermessen
  • Analyse von Harmonischen - eine Signalverschlechterung kann durch Messung entlang des Signalpfades sichtbar gemacht werden

Ausstattung und Highlights:

  • Die Software 64997A Keysight (vormals Agilents elektronische Messtechnik) Spektrum Visualizer kann in Verbindung mit folgenden Oszilloskopen genutzt werden:
    - InfiniiVision 2000X-Serie Oszilloskope mit 70, 100 und 200 MHz;  bis zu 2 Gsa/s
    - InfiniiVision 3000X-Serie Oszilloskope mit: 100, 200, 350, 500 MHz und 1 GHz;  bis zu 5 Gsa/s
    - InfiniiVision 4000X-Serie Oszilloskope mit: 200, 350, 500 MHz, 1 und 1,5 GHz; bis zu 5 GSa/s
  • Spektrum-Analyse bis 500 MHz, abhängig vom jeweils verwendeten Oszilloskoptyp
  • Einkanal oder zweikanalige Messung (Kanal 1 oder Kanal 3)
  • Entweder Freilauf oder getriggerte Messungen, Einzel oder kontinuierlicher Sweep Modus
  • Spektrogramm-Messungen (Darstellung eines Signals nach Leistungs-Pegel versus Frequenz versus Zeit) um Signale im Frequenzbereich darzustellen, die sich zusätzlich auch über die Zeit verändern; Darstellung dann z. B. im bekannten Wasserfall-Diagramm
  • Mehrere Oszilloskope können miteinander kombiniert werden um schnell zwischen mehreren Kanälen umzuschalten

Messungen im Spektralbereich:

  • Leistungspegel (dBm) versus Frequenz
  • Horizontale (Frequenz-) X-Achse: Eingeben der Mittenfrequenz und dem Frequenzbereich oder durch Eingabe der Start- und Stop-Frequenz
  • Vertikale (Pegel-) Y-Achse: Eingabe des Referenz-Pegels (dBm) und dem Skalenwert (dB/div)
  • Einstellbare Auflösung der Bandbreite
  • Bei der FFT können entweder die Flat top-, Hanning-„Filter" zur Analyse eingeschaltet werden
  • Marker können auf Spitzenwert oder auf die Frequenz gesetzt werden, die die Display-Mitte repräsentiert
  • Um sich in der Zeit verändernde Spektren besser beurteilen zu können, sind Marker auch zur Spitzenwertsuche fähig. (marker peak search)
  • Setzen mehrerer Marker mit zugeordneter Differenz-Funktion und Anzeige des Differenzwertes

Erfassung und Display-Modi:

  • Frei laufend (continous), getriggert, Stop-Trigger, Einzel-Trigger und Preset-Trigger
  • Einstellungen des Triggers: Pegel der Triggerung, (dBm), Einzel- oder Dauer-Sweep
  • Ein-/Ausschalten der x-Achsen-Beschriftung
  • Ein-/Ausschalten der Beschriftung für das Anzeigenfeld
  • Halt-Modus um das aufgenommene Signal über lange Zeit darzustellen.

Arbitrary Waveform Generator Quelle (nur bei den InfiniiVision 3000X Oszilloskopen verfügbar)

  • 20 MHz Sinus
  • 10 MHz Rechteck
  • Gepulste Signalform
  • Die Einstellungen der WaveGen-Quelle kann zur interaktiven Analyse geändert werden, obwohl die 64997A läuft
Kurzfristig lieferbar.
Preis auf Anfrage.
EUR 0
Menge:
Zur Listenansicht
Zur Listenansicht
   

Keysight (vormals Agilents elektronische Messtechnik) 64997A :: Oszilloskop Spektrum Visualisier- (OSV) Software für Keysight (vormals Agilents elektronische Messtechnik) 2000X / 3000X / 4000X Oszilloskope.
Die Software 64997A OSV Keysight (vormals Agilents elektronische Messtechnik) Oszilloskop Spectrum Visualizer bietet mit den Oszilloskopen der InfiniiVision-Serien 2000X, 3000X und 4000X über eine FFT (fast fourier transformation) eine sehr kostengünstige Spektrum-Analysator-Funktion, die manche andere Lösung in den Schatten stellt. Damit wird aus dem Oszilloskop ein FFT-basierter (fast fourier-transformation) Spektrum-Analysator. Mit dieser Software können nicht nur Spektren dargestellt werden sondern auch Spektrogramme, die zusätzlich noch zeitliche Veränderungen eines Signals aufzeigen können. Wichtig ist diese Mess-Darstellung bei Messungen an PLLs, bei FSK (frequency shift keying) oder bei GFSK (Gauss-FSK), wie es z. B. beim Bluetooth-Protokoll angewendet wird. Und dabei sind die Einstellungen intuitiv vorzunehmen sowohl für die Parameter und Marker als auch für die grundsätzlichen Einstellungen mit denen Hochfrequenz-Ingenieure vertraut sind. Mit dieser Software in Verbindung mit den Oszilloskopen (s.u.) bekommt der Entwicklungs-Ingenieur ein Werkzeug in die Hand mit dem er eine Messaufnahme vornehmen kann, um sie dann am Oszilloskop einer  Frequenz-Analyse zu unterziehen. Insgesamt führt dies zu einer Sicherheit in die eigene Schaltung und zu einem besseren Verständnis der eigenen Schaltung.

Anwendungsbereiche:

  • Messen der spektralen Reinheit einer PLL-Schaltung oder ausmessen des Frequenzbereichs, den eine PLL abdecken muss
  • Analyse von FSK (frequency shift keying) und GFSK (Gauss-FSK)
  • Modulationsanalyse eines I- und Q-Signals nach einer Übertragungsstrecke
  • Vermessen komplexer Signale im Telekommunikations-, im militärischen oder im Luft- u. Raumfahrt-Umfeld
  • Vermessen von „frequency hopping"-Systemen
  • OFDM (orthogonal frequency division multiplexing)
  • Vergleich von 2 Signalen, um die Verzerrung eines der Signale gegen das andere zu vermessen
  • Analyse von Harmonischen - eine Signalverschlechterung kann durch Messung entlang des Signalpfades sichtbar gemacht werden

Ausstattung und Highlights:

  • Die Software 64997A Keysight (vormals Agilents elektronische Messtechnik) Spektrum Visualizer kann in Verbindung mit folgenden Oszilloskopen genutzt werden:
    - InfiniiVision 2000X-Serie Oszilloskope mit 70, 100 und 200 MHz;  bis zu 2 Gsa/s
    - InfiniiVision 3000X-Serie Oszilloskope mit: 100, 200, 350, 500 MHz und 1 GHz;  bis zu 5 Gsa/s
    - InfiniiVision 4000X-Serie Oszilloskope mit: 200, 350, 500 MHz, 1 und 1,5 GHz; bis zu 5 GSa/s
  • Spektrum-Analyse bis 500 MHz, abhängig vom jeweils verwendeten Oszilloskoptyp
  • Einkanal oder zweikanalige Messung (Kanal 1 oder Kanal 3)
  • Entweder Freilauf oder getriggerte Messungen, Einzel oder kontinuierlicher Sweep Modus
  • Spektrogramm-Messungen (Darstellung eines Signals nach Leistungs-Pegel versus Frequenz versus Zeit) um Signale im Frequenzbereich darzustellen, die sich zusätzlich auch über die Zeit verändern; Darstellung dann z. B. im bekannten Wasserfall-Diagramm
  • Mehrere Oszilloskope können miteinander kombiniert werden um schnell zwischen mehreren Kanälen umzuschalten

Messungen im Spektralbereich:

  • Leistungspegel (dBm) versus Frequenz
  • Horizontale (Frequenz-) X-Achse: Eingeben der Mittenfrequenz und dem Frequenzbereich oder durch Eingabe der Start- und Stop-Frequenz
  • Vertikale (Pegel-) Y-Achse: Eingabe des Referenz-Pegels (dBm) und dem Skalenwert (dB/div)
  • Einstellbare Auflösung der Bandbreite
  • Bei der FFT können entweder die Flat top-, Hanning-„Filter" zur Analyse eingeschaltet werden
  • Marker können auf Spitzenwert oder auf die Frequenz gesetzt werden, die die Display-Mitte repräsentiert
  • Um sich in der Zeit verändernde Spektren besser beurteilen zu können, sind Marker auch zur Spitzenwertsuche fähig. (marker peak search)
  • Setzen mehrerer Marker mit zugeordneter Differenz-Funktion und Anzeige des Differenzwertes

Erfassung und Display-Modi:

  • Frei laufend (continous), getriggert, Stop-Trigger, Einzel-Trigger und Preset-Trigger
  • Einstellungen des Triggers: Pegel der Triggerung, (dBm), Einzel- oder Dauer-Sweep
  • Ein-/Ausschalten der x-Achsen-Beschriftung
  • Ein-/Ausschalten der Beschriftung für das Anzeigenfeld
  • Halt-Modus um das aufgenommene Signal über lange Zeit darzustellen.

Arbitrary Waveform Generator Quelle (nur bei den InfiniiVision 3000X Oszilloskopen verfügbar)

  • 20 MHz Sinus
  • 10 MHz Rechteck
  • Gepulste Signalform
  • Die Einstellungen der WaveGen-Quelle kann zur interaktiven Analyse geändert werden, obwohl die 64997A läuft

Nach oben gehen.