• Oszilloskope

    100 MHz Oszilloskope gratis

    Wissenswertes Oszilloskope
  • |
  • Netzgeräte
    Netzgeräte von starken MarkenWissenswertes zu Labor-Stromversorgungen
  • |
  • Labor-Messgeräte
    Der neue midiLOGGER GL2000
    Applikationschriften Messtechnik
  • |
  • Multimeter
    Multimeter DM285 mit Wärmebildtechnik
    Wissenswertes Multimeter
  • |
  • Thermografie
    Wärmebildkameras von FLIR
    Wissenswertes Thermografie
  • |
  • Prüfgeräte

    Prüfgeräte mit einmaligem Preisvorteil
    Wissenswertes Prüfgeräte VDE

  • |
  • Tools
    Große Auswahl an Lötstationen
    Wissenswertes Löten und Absaugen
  • |
  • Seminare
    Termine für Messtechnik-Seminare in 2018
    Seminare von dataTec
  • |
  • Info
GW Instek - APS-7050E - Netzgerät, AC, 1 Kanal 310V/2,1A, 45-500Hz, 500VA, ohne Schnittstellen
GW Instek - APS-7050E - Netzgerät, AC, 1 Kanal 310V/2,1A, 45-500Hz, 500VA, ohne SchnittstellenGW Instek - APS-7050E - Netzgerät, AC, 1 Kanal 310V/2,1A, 45-500Hz, 500VA, ohne Schnittstellen

GW Instek APS-7050E Netzgerät, AC, 1 Kanal 310V/2,1A, 45-500Hz, 500VA, ohne Schnittstellen

GW Instek APS7050E | Programmierbares lineares AC-Netzgerät, 45 bis 500 Hz, 500 VA, 310 Vrms. Die Netzgeräteserie APS-7000 besteht aus linearen Wechselspannungsquellen, deren Frequenz sich von 45 Hz bis 500 H...
Weitere Produktdetails ...
Netzgerät, AC, 1 Kanal 310V/2,1A, 45-500Hz, 500VA, ohne Schnittstellen

GW Instek APS7050E | Programmierbares lineares AC-Netzgerät, 45 bis 500 Hz, 500 VA, 310 Vrms.

Die Netzgeräteserie APS-7000 besteht aus linearen Wechselspannungsquellen, deren Frequenz sich von 45 Hz bis 500 Hz variieren lässt. Jedes Gerät dieser Serie beinhaltet 9 unterschiedliche Mess- und Testfunktionen V rms, I rms, F, Ipk, W, VA, PF, Ipk hold, CF) und bietet ein ähnliches Benutzer-Interface wie die AC-Leistungsmesser. In einem Rack werden für diese AC-Quellen 2 Höheneinheiten benötigt.

Mit dieser Serie, als Schaltnetzteil ausgeführt, lassen sich sehr viele unterschiedliche Strompegel erzeugen, von sehr kleinen Strömen mit sehr kleinen Auflösungen ist es z. B. für die LED-Produktion und für den Standby-Modus für entsprechende Verbraucher optimiert. Um z. B. die Spannungsschwankungen von Versorgungsnetzen, wie sie oft in öffentlichen Netzwerken anzutreffen sind, liefert das Gerät nicht nur eine stabile Ausgangs-Wechselspannung sondern es beherrscht auch 5 Methoden für abnorme Bedingungen für Spannung, Frequenz und Phase, 10 unterschiedliche Simulationseinstellungen für Ausgangsleistung, Spannungserhöhung, und Spannungseinbruch, 10 unterschiedliche Sequenzmodi, bei denen Parameter gewählt werden können wie z. B. eine stufenförmige Anpassung an eine Sinuskurve, 10 Program-Modi bei denen die Wechsel-Ausgangsspannungsform sowie die Obergrenze als auch der genaue Punkt der Messung für unterschiedliche DUTs programmiert werden kann.  Für unterschiedliche Flankensteilheiten der Ausgangsspannungen können im Ramp-Modus die Anstiegs- und Abfallzeiten festgesetzt werden. Für Spannungs-Stöße und –Einbrüche sind ebenfalls programmierbar, die additiv auf die eingestellte AC-Spannung zu vordefinierbaren Zeiten aufgeprägt werden.

Die Serie ist besonders für Anwendungen geeignet, die hochkomplexe Ausgangsspannungsformen und Transienten benötigen, um ihre Produkte unter abnormalen, widrigen Bedingungen testen zu können.

Das Modell APS-7050E liefert eine maximale Ausgangsspannung von 310 Vrms bei 4,2 Arms und einer Ausgangsleistung von 500 VA. Optional lässt sich die Ausgangsspannung bis auf 600 Vrms und die Frequenz auf bis zu 999,9 Hz erhöhen.

Ausstattung und Highlights:

  • Ausgangsleistung: 500 VA
  • Ausgangsspannung 310 Vrms; optional bis 600 Vrms erweiterbar
  • Ausgangsstrom 4,2 Arms
  • Ausgangsfrequenzbereich: 45 Hz bis 500 Hz, optional bis 999,9 Hz erweiterbar
  • Arbiträrfunktion
  • Spannungs-Stöße und –Einbrüche programmierbar
  • Messfunktionen: Spannung, Strom, Leistung, Scheinleistung, Spitzenstrom, Frequenz, Leistungsfaktor, Crestfaktor
  • Je 10 Modi für Sequenz, Simulation und Programm
  • 10 Geräteeinstellungen können gespeichert werden
  • Unterstützt Sequenz, Simulation und Programm-Modi automatisch nach dem Einschalten des Gerätes
  • Unterstützt SCPI-Emulation. LabVIEW-Treiber
  • Optionale Interfaces: GPIB (APS-001) / RS232/USB CDC (APS-002)
  • Unterstützt Remote-Control: Sync Output, Program mode signal output, Trigger In/Out, Output on/off
  • Ca. 11 cm (4,3 Zoll) – Display 
  • Abmessung: 2 Höheneinheiten (88 mm) im Rack, Breite: 430 mm x Höhe: 88 mm x Tiefe: 400 mm 
  • Gewicht: ca. 24 kg
  • Garantie: 2 Jahre
Bestellbar.
EUR 1.649,00 + MwSt   
Menge:
Menge:
   

GW Instek APS7050E | Programmierbares lineares AC-Netzgerät, 45 bis 500 Hz, 500 VA, 310 Vrms.

Die Netzgeräteserie APS-7000 besteht aus linearen Wechselspannungsquellen, deren Frequenz sich von 45 Hz bis 500 Hz variieren lässt. Jedes Gerät dieser Serie beinhaltet 9 unterschiedliche Mess- und Testfunktionen V rms, I rms, F, Ipk, W, VA, PF, Ipk hold, CF) und bietet ein ähnliches Benutzer-Interface wie die AC-Leistungsmesser. In einem Rack werden für diese AC-Quellen 2 Höheneinheiten benötigt.

Mit dieser Serie, als Schaltnetzteil ausgeführt, lassen sich sehr viele unterschiedliche Strompegel erzeugen, von sehr kleinen Strömen mit sehr kleinen Auflösungen ist es z. B. für die LED-Produktion und für den Standby-Modus für entsprechende Verbraucher optimiert. Um z. B. die Spannungsschwankungen von Versorgungsnetzen, wie sie oft in öffentlichen Netzwerken anzutreffen sind, liefert das Gerät nicht nur eine stabile Ausgangs-Wechselspannung sondern es beherrscht auch 5 Methoden für abnorme Bedingungen für Spannung, Frequenz und Phase, 10 unterschiedliche Simulationseinstellungen für Ausgangsleistung, Spannungserhöhung, und Spannungseinbruch, 10 unterschiedliche Sequenzmodi, bei denen Parameter gewählt werden können wie z. B. eine stufenförmige Anpassung an eine Sinuskurve, 10 Program-Modi bei denen die Wechsel-Ausgangsspannungsform sowie die Obergrenze als auch der genaue Punkt der Messung für unterschiedliche DUTs programmiert werden kann.  Für unterschiedliche Flankensteilheiten der Ausgangsspannungen können im Ramp-Modus die Anstiegs- und Abfallzeiten festgesetzt werden. Für Spannungs-Stöße und –Einbrüche sind ebenfalls programmierbar, die additiv auf die eingestellte AC-Spannung zu vordefinierbaren Zeiten aufgeprägt werden.

Die Serie ist besonders für Anwendungen geeignet, die hochkomplexe Ausgangsspannungsformen und Transienten benötigen, um ihre Produkte unter abnormalen, widrigen Bedingungen testen zu können.

Das Modell APS-7050E liefert eine maximale Ausgangsspannung von 310 Vrms bei 4,2 Arms und einer Ausgangsleistung von 500 VA. Optional lässt sich die Ausgangsspannung bis auf 600 Vrms und die Frequenz auf bis zu 999,9 Hz erhöhen.

Ausstattung und Highlights:

  • Ausgangsleistung: 500 VA
  • Ausgangsspannung 310 Vrms; optional bis 600 Vrms erweiterbar
  • Ausgangsstrom 4,2 Arms
  • Ausgangsfrequenzbereich: 45 Hz bis 500 Hz, optional bis 999,9 Hz erweiterbar
  • Arbiträrfunktion
  • Spannungs-Stöße und –Einbrüche programmierbar
  • Messfunktionen: Spannung, Strom, Leistung, Scheinleistung, Spitzenstrom, Frequenz, Leistungsfaktor, Crestfaktor
  • Je 10 Modi für Sequenz, Simulation und Programm
  • 10 Geräteeinstellungen können gespeichert werden
  • Unterstützt Sequenz, Simulation und Programm-Modi automatisch nach dem Einschalten des Gerätes
  • Unterstützt SCPI-Emulation. LabVIEW-Treiber
  • Optionale Interfaces: GPIB (APS-001) / RS232/USB CDC (APS-002)
  • Unterstützt Remote-Control: Sync Output, Program mode signal output, Trigger In/Out, Output on/off
  • Ca. 11 cm (4,3 Zoll) – Display 
  • Abmessung: 2 Höheneinheiten (88 mm) im Rack, Breite: 430 mm x Höhe: 88 mm x Tiefe: 400 mm 
  • Gewicht: ca. 24 kg
  • Garantie: 2 Jahre

Nach oben gehen.