• Oszilloskope

    100 MHz Oszilloskope gratis

    Wissenswertes Oszilloskope
  • |
  • Netzgeräte
    Netzgeräte von starken MarkenWissenswertes zu Labor-Stromversorgungen
  • |
  • Labor-Messgeräte
    Der neue midiLOGGER GL2000
    Applikationschriften Messtechnik
  • |
  • Multimeter
    Multimeter DM285 mit Wärmebildtechnik
    Wissenswertes Multimeter
  • |
  • Thermografie
    Wärmebildkameras von FLIR
    Wissenswertes Thermografie
  • |
  • Prüfgeräte

    Prüfgeräte mit einmaligem Preisvorteil
    Wissenswertes Prüfgeräte VDE

  • |
  • Tools
    Große Auswahl an Lötstationen
    Wissenswertes Löten und Absaugen
  • |
  • Seminare
    Termine für Messtechnik-Seminare in 2018
    Seminare von dataTec
  • |
  • Info
EA - EL9360-40B2Q2U - 2 Quadranten Erweiterung für PS/PSI9000 Serie 360V/40A,1800W
EA - EL9360-40B2Q2U - 2 Quadranten Erweiterung für PS/PSI9000 Serie 360V/40A,1800W

EA EL9360-40B2Q2U 2 Quadranten Erweiterung für PS/PSI9000 Serie 360V/40A,1800W

EA Elektro-Automatik EL9360-40B2Q2U | 2 Quadranten Erweiterung 0...360V / 0...40A / 1.800W für Labor-Netzgeräte der PS/PSE/PSI9000 Serie. Bei der Serie EA-EL9000B2Q handelt es sich um elektronische Lasten die fü...
Weitere Produktdetails ...
2 Quadranten Erweiterung für PS/PSI9000 Serie 360V/40A,1800W

EA Elektro-Automatik EL9360-40B2Q2U | 2 Quadranten Erweiterung 0...360V / 0...40A / 1.800W für Labor-Netzgeräte der PS/PSE/PSI9000 Serie.

Bei der Serie EA-EL9000B2Q handelt es sich um elektronische Lasten die für einen „Zwei-Quadranten-Betrieb" ausgelegt sind und als Erweiterung zu den Stromversorgungen der Serien EA-PS9000, EA-PSI9000 und EA-PSE9000 entwickelt wurden. Diese elektronischen Lasten sorgen für eine verbesserte Dynamik bei Spannungsänderungen.

Dafür werden die Lasten mit ihrem Eingang direkt am Ausgang des Netzgerätes verbunden. Weiterhin sind die Geräte über einen Share-Bus verbunden, über den die Last von einem kompatiblen Netzgerät angesteuert wird.

Die Lasten sind von Hause aus so konfiguriert, dass sie mit voller Leistung, vollem Strom und minimaler Spannung im Verbund arbeiten. Sollen andere Parameter konfiguriert werden erfolgt das über Fernbedienung, z. B. mit einer Software wie EA Power Control

Zwei-Quadranten-Betrieb
Für einen „Zwei-Quadranten-Betrieb" (2Q, 2QB) finden sich viele Anwendungsmöglichkeiten.
Beispielsweise lässt sich die beim Bremsvorgang eines Motors freiwerdende Energie aufnehmen. Das schützt sowohl den Motor als auch das Netzgerät vor überhöhter Spannung. Ferner lassen sich unterschiedliche Batterien und andere Energiespeicher testen oder deren Funktionsweise simulieren. Eine Batterie lässt sich sowohl laden als auch entladen.
An einem Netzgerät betrieben lassen sich sehr kurze Abfallzeiten bei dynamischen Spannungsverläufen erreichen, indem die Lasten die bei Netzgeräten üblicherweise vorhandenen Kapazitäten entladen.

Bedieneinheit
Die Geräte werden in erster Linie über den Share-Bus der Netzgeräte geregelt und müssen nicht weiter bedient werden. Für spezielle Anwendungen lassen sich aber über die verfügbaren Schnittstellen alle Parameter einstellen. Der Zustand des Gerätes wird an der Vorderseite über farbige LEDs angezeigt. Der frontseitige USB-Port dient zum schnellen Zugriff auf die wichtigsten Einstellwerte für den DC-Eingang, wie Sollwerte (Strom/Spannung usw.) oder Schutzwerte (OCP, OPP usw.).

Share-Bus
Der „Share-Bus" auf der Rückseite der Geräte dient zum Aufbau eines Zwei-Quadranten-Systems mit Labornetzgeräten der Serien EA-PSI9000, EA-PS9000 oder EA-PSE9000, um spezielle Prüfsysteme zum Test von Prüflingen nach Quelle-Senke-Prinzip realisieren zu können. Zudem realisiert der Share-Bus eine Stromsymmetrierung gleicher Gerätemodelle dieser Serie in Parallelschaltung als Leistungserweiterung.

Ausstattung und Highlights:

  • Zwei-Quadranten-Erweiterung
  • Leistung: 0...1.800 W
  • Eingangsspannung: 0...360 V
  • Eingangsstrom: bis zu 40 A
  • Widerstand: 0,7...300 Ω
  • FPGA-basierte Regelung
  • Bedieneinheit mit Status-LEDs
  • Einstellbare Schutzfunktionen: OVP, OCP, OPP
  • Betriebsmodi: CV, CC, CP, CR
  • Galvanisch getrennte Schnittstellen (analog und USB)
  • Master-Slave-Bus für Parallelschaltung
  • Optional: Digitale, steckbare Schnittstellenmodule
  • SCPI- und ModBus-Protokoll
  • LabView VIs und Steuerungssoftware (Windows)
  • Abmessungen: 19 Zoll x 2 HE/U x 464 mm
  • Gewicht: 13 kg
  • Garantie: 2 Jahre
Bestellbar.
EUR 3.152,00 + MwSt   
Menge:
Menge:
   

EA Elektro-Automatik EL9360-40B2Q2U | 2 Quadranten Erweiterung 0...360V / 0...40A / 1.800W für Labor-Netzgeräte der PS/PSE/PSI9000 Serie.

Bei der Serie EA-EL9000B2Q handelt es sich um elektronische Lasten die für einen „Zwei-Quadranten-Betrieb" ausgelegt sind und als Erweiterung zu den Stromversorgungen der Serien EA-PS9000, EA-PSI9000 und EA-PSE9000 entwickelt wurden. Diese elektronischen Lasten sorgen für eine verbesserte Dynamik bei Spannungsänderungen.

Dafür werden die Lasten mit ihrem Eingang direkt am Ausgang des Netzgerätes verbunden. Weiterhin sind die Geräte über einen Share-Bus verbunden, über den die Last von einem kompatiblen Netzgerät angesteuert wird.

Die Lasten sind von Hause aus so konfiguriert, dass sie mit voller Leistung, vollem Strom und minimaler Spannung im Verbund arbeiten. Sollen andere Parameter konfiguriert werden erfolgt das über Fernbedienung, z. B. mit einer Software wie EA Power Control

Zwei-Quadranten-Betrieb
Für einen „Zwei-Quadranten-Betrieb" (2Q, 2QB) finden sich viele Anwendungsmöglichkeiten.
Beispielsweise lässt sich die beim Bremsvorgang eines Motors freiwerdende Energie aufnehmen. Das schützt sowohl den Motor als auch das Netzgerät vor überhöhter Spannung. Ferner lassen sich unterschiedliche Batterien und andere Energiespeicher testen oder deren Funktionsweise simulieren. Eine Batterie lässt sich sowohl laden als auch entladen.
An einem Netzgerät betrieben lassen sich sehr kurze Abfallzeiten bei dynamischen Spannungsverläufen erreichen, indem die Lasten die bei Netzgeräten üblicherweise vorhandenen Kapazitäten entladen.

Bedieneinheit
Die Geräte werden in erster Linie über den Share-Bus der Netzgeräte geregelt und müssen nicht weiter bedient werden. Für spezielle Anwendungen lassen sich aber über die verfügbaren Schnittstellen alle Parameter einstellen. Der Zustand des Gerätes wird an der Vorderseite über farbige LEDs angezeigt. Der frontseitige USB-Port dient zum schnellen Zugriff auf die wichtigsten Einstellwerte für den DC-Eingang, wie Sollwerte (Strom/Spannung usw.) oder Schutzwerte (OCP, OPP usw.).

Share-Bus
Der „Share-Bus" auf der Rückseite der Geräte dient zum Aufbau eines Zwei-Quadranten-Systems mit Labornetzgeräten der Serien EA-PSI9000, EA-PS9000 oder EA-PSE9000, um spezielle Prüfsysteme zum Test von Prüflingen nach Quelle-Senke-Prinzip realisieren zu können. Zudem realisiert der Share-Bus eine Stromsymmetrierung gleicher Gerätemodelle dieser Serie in Parallelschaltung als Leistungserweiterung.

Ausstattung und Highlights:

  • Zwei-Quadranten-Erweiterung
  • Leistung: 0...1.800 W
  • Eingangsspannung: 0...360 V
  • Eingangsstrom: bis zu 40 A
  • Widerstand: 0,7...300 Ω
  • FPGA-basierte Regelung
  • Bedieneinheit mit Status-LEDs
  • Einstellbare Schutzfunktionen: OVP, OCP, OPP
  • Betriebsmodi: CV, CC, CP, CR
  • Galvanisch getrennte Schnittstellen (analog und USB)
  • Master-Slave-Bus für Parallelschaltung
  • Optional: Digitale, steckbare Schnittstellenmodule
  • SCPI- und ModBus-Protokoll
  • LabView VIs und Steuerungssoftware (Windows)
  • Abmessungen: 19 Zoll x 2 HE/U x 464 mm
  • Gewicht: 13 kg
  • Garantie: 2 Jahre

Nach oben gehen.