• Oszilloskope
    Die neuen PicoScope 5000D USB-Oszilloskope
    Wissenswertes Oszilloskope
  • |
  • Netzgeräte
    Bidirektionale Hochleistungs-Stromversorgungen Wissenswertes zu Labor-Stromversorgungen
  • |
  • Labor-Messgeräte
    http://www.datatec.de/P937xA.html
    Applikationschriften Messtechnik
  • |
  • Multimeter
    TRMS-Multimeter & RCD-Tester Jupiter
    Wissenswertes Multimeter
  • |
  • Thermografie
    Wärmebildkameras U585xA mit Fine Resolution
    Wissenswertes Thermografie
  • |
  • Prüfgeräte

    Gerätetester FULLTEST 3 nach VDE 0113 / EN 60204-1
    Wissenswertes Prüfgeräte VDE

  • |
  • Tools
    Flächen- und Schadstoffabsaugungen der Zero Smog-Serie
    Wissenswertes Löten und Absaugen
  • |
  • Seminare
    Zu den nächsten Terminen
    Seminare von dataTec
  • |
  • Info
Chauvin Arnoux - P01191771A - CA771 Spannungsprüfer inkl. IP2X Prüfspitzen CAT IV 1 kV

Chauvin Arnoux P01191771A CA771 Spannungsprüfer inkl. IP2X Prüfspitzen CAT IV 1 kV

Chauvin Arnoux CA771 Spannungsprüfer inkl. 1 Satz abnehmbare IP2X Prüfspitzen. Ein unverzichtbares Hilfsmittel für den Elektriker, um vor jedem Eingriff die Spannungsfreiheit einer mit dem Netz verbundenen Schal...
Weitere Produktdetails ...
CA771 Spannungsprüfer inkl. IP2X Prüfspitzen CAT IV 1 kV

Chauvin Arnoux CA771 Spannungsprüfer inkl. 1 Satz abnehmbare IP2X Prüfspitzen.

Ein unverzichtbares Hilfsmittel für den Elektriker, um vor jedem Eingriff die Spannungsfreiheit einer mit dem Netz verbundenen Schaltung, eines Geräts oder einer Anlage zu prüfen.

Der Spannungsprüfer C.A 771 erfüllt die IEC-Norm 61243-3, Ausgabe 2, und ist für alle Anlagen bis 1000 V CAT IV zugelassen. Er verfügt über die Schutzart IP65 und die erweiterte Klimaschutzklasse S und ist damit für alle Anwendungen in Räumen und im Freien auch unter extremen Klimabedingungen geeignet.

Um die unterschiedlichen Vorschriften einiger Länder zu erfüllen, ist der Spannungsprüfer in zwei Ausführungen erhältlich: mit oder ohne besonders geschützte Prüfspitzen IP2X. Der C.A 771 ist außerdem mit einem redundanten Sicherheitssystem ausgerüstet: die LED-Warnleuchte »ELV« blinkt, sobald die anliegende Spannung 50 VAC / 120 VDC übersteigt.

Die Prüfung der Auslöseschwelle von FI-Schutzschaltern (RCD) ist durch eine Zweihand­bedienung zusätzlich abgesichert.

Der integrierte Selbsttest beim C.A 771 überwacht die einwandfreie Funktion der elektrischen Schaltkreise, der Stromversorgung, der Anzeigen und der Messleitungen.

Das Gerät ist praktisch, einfach und schnell zu benutzen, und die Drehfeldrehrichtungs­prüfung erfolgt durch Mikroprozessor an nur zwei Leitern. 

Die Durchgangsprüfung mit optischer und akustischer Anzeige entspricht den Empfehlungen von Anhang B der Norm. Die Erkennung von Phantomspannungen und die einpolige Phasenanzeige sind ebenfalls vorhanden.

Die Prüfspitzen und die Messleitungen sind abnehmbar. Als Option ist der Steckdosen­adapter C.A 753 lieferbar, der die Kontrolle von 2P+E-Europa-Steckdosen und von Schuko-Steckdosen erheblich vereinfacht.

Ausstattung und Highlights:

  • CAT IV 1000V
  • IP65
  • Vollständiger Selbsttest
  • Spannungserkennung und Anzeige durch LED:
    · 12 VAC ≤ U ≤ 1000 VAC
    · 12 VDC ≤ U ≤ 1400 VDC
  • Frequenzen DC, 16 2/3 bis 800 Hz
  • Erkennung von Phantomspannungen
  • Einpolige Phasenerkennung (an einem Leiter)
  • Zweileiter-Erkennung der Drehfeldrichtung (keine "dritte" Hand notwendig)
  • Durchgangsprüfung mit optischer und akustischer Anzeige (R < 100 Ω)
  • Erweiterte Durchgangsprüfung mit optischer Anzeige bei R < 2 kΩ , 60 kΩ und 300 kΩ
  • Auslöseprüfung von FI-Schutzschaltern
  • Entspricht den Normen EN 61243-3, Ausg.2009, EN 61243-3, Ausg.2010, IEC 61010 für 1000 V CAT IV
  • Klimabedingungen -30 °C bis +60 °C (Klimaschutzklasse S)
  • Batteriebetrieb: > 5000 Messungen zu je 10 s
  • Prüfspitzen und Messleitungen abnehmbar
  • Vollständige, einsatzbereite Lieferung
Kurzfristig lieferbar
EUR 140,00 + MwSt   
Preis ab 3 Stk. Preis ab 5 Stk. Preis ab 10 Stk.
EUR 138,60 EUR 137,20 EUR 134,40
Menge:
Menge:
   

Chauvin Arnoux CA771 Spannungsprüfer inkl. 1 Satz abnehmbare IP2X Prüfspitzen.

Ein unverzichtbares Hilfsmittel für den Elektriker, um vor jedem Eingriff die Spannungsfreiheit einer mit dem Netz verbundenen Schaltung, eines Geräts oder einer Anlage zu prüfen.

Der Spannungsprüfer C.A 771 erfüllt die IEC-Norm 61243-3, Ausgabe 2, und ist für alle Anlagen bis 1000 V CAT IV zugelassen. Er verfügt über die Schutzart IP65 und die erweiterte Klimaschutzklasse S und ist damit für alle Anwendungen in Räumen und im Freien auch unter extremen Klimabedingungen geeignet.

Um die unterschiedlichen Vorschriften einiger Länder zu erfüllen, ist der Spannungsprüfer in zwei Ausführungen erhältlich: mit oder ohne besonders geschützte Prüfspitzen IP2X. Der C.A 771 ist außerdem mit einem redundanten Sicherheitssystem ausgerüstet: die LED-Warnleuchte »ELV« blinkt, sobald die anliegende Spannung 50 VAC / 120 VDC übersteigt.

Die Prüfung der Auslöseschwelle von FI-Schutzschaltern (RCD) ist durch eine Zweihand­bedienung zusätzlich abgesichert.

Der integrierte Selbsttest beim C.A 771 überwacht die einwandfreie Funktion der elektrischen Schaltkreise, der Stromversorgung, der Anzeigen und der Messleitungen.

Das Gerät ist praktisch, einfach und schnell zu benutzen, und die Drehfeldrehrichtungs­prüfung erfolgt durch Mikroprozessor an nur zwei Leitern. 

Die Durchgangsprüfung mit optischer und akustischer Anzeige entspricht den Empfehlungen von Anhang B der Norm. Die Erkennung von Phantomspannungen und die einpolige Phasenanzeige sind ebenfalls vorhanden.

Die Prüfspitzen und die Messleitungen sind abnehmbar. Als Option ist der Steckdosen­adapter C.A 753 lieferbar, der die Kontrolle von 2P+E-Europa-Steckdosen und von Schuko-Steckdosen erheblich vereinfacht.

Ausstattung und Highlights:

  • CAT IV 1000V
  • IP65
  • Vollständiger Selbsttest
  • Spannungserkennung und Anzeige durch LED:
    · 12 VAC ≤ U ≤ 1000 VAC
    · 12 VDC ≤ U ≤ 1400 VDC
  • Frequenzen DC, 16 2/3 bis 800 Hz
  • Erkennung von Phantomspannungen
  • Einpolige Phasenerkennung (an einem Leiter)
  • Zweileiter-Erkennung der Drehfeldrichtung (keine "dritte" Hand notwendig)
  • Durchgangsprüfung mit optischer und akustischer Anzeige (R < 100 Ω)
  • Erweiterte Durchgangsprüfung mit optischer Anzeige bei R < 2 kΩ , 60 kΩ und 300 kΩ
  • Auslöseprüfung von FI-Schutzschaltern
  • Entspricht den Normen EN 61243-3, Ausg.2009, EN 61243-3, Ausg.2010, IEC 61010 für 1000 V CAT IV
  • Klimabedingungen -30 °C bis +60 °C (Klimaschutzklasse S)
  • Batteriebetrieb: > 5000 Messungen zu je 10 s
  • Prüfspitzen und Messleitungen abnehmbar
  • Vollständige, einsatzbereite Lieferung

▲ Nach oben