• Oszilloskope
    Die neuen PicoScope 5000D USB-Oszilloskope
    Wissenswertes Oszilloskope
  • |
  • Netzgeräte
    Programmierbares 4-Kanal DC-Netzgerät HMP4040Wissenswertes zu Labor-Stromversorgungen
  • |
  • Labor-Messgeräte
    Batterietester/-meter GBM-3000
    Applikationschriften Messtechnik
  • |
  • Multimeter
    TRMS-Multimeter 34470A
    Wissenswertes Multimeter
  • |
  • Thermografie
    Wärmebildkamera C3 inkl. Mini-Stativ
    Wissenswertes Thermografie
  • |
  • Prüfgeräte

    Gerätetester FULLTEST 3 nach VDE 0113 / EN 60204-1
    Wissenswertes Prüfgeräte VDE

  • |
  • Tools
    Flächen- und Schadstoffabsaugungen der Zero Smog-Serie
    Wissenswertes Löten und Absaugen
  • |
  • Seminare
    Zu den nächsten Terminen
    Seminare von dataTec
  • |
  • Info
Pico - AP-EL1310-4 - Applikationsschrift :: Oszilloskoptechnik: Die vielseitigen USB Oszilloskope

Pico AP-EL1310-4 Applikationsschrift :: Oszilloskoptechnik: Die vielseitigen USB Oszilloskope

Applikationsschrift :: Oszilloskoptechnik: Die vielseitigen PC USB Oszilloskope. Sie haben schon einiges mit der sehr flexiblen Systembus-Messtechnik für den Laborbereich gemeinsam: die handlichen USB-Oszilloskop...
Weitere Produktdetails ...
Applikationsschrift :: Oszilloskoptechnik: Die vielseitigen USB Oszilloskope Applikationsschrift :: Oszilloskoptechnik: Die vielseitigen PC USB Oszilloskope.

Sie haben schon einiges mit der sehr flexiblen Systembus-Messtechnik für den Laborbereich gemeinsam: die handlichen USB-Oszilloskop-Boxen, die - kaum größer als ein Taschenbuch - in Zusammenarbeit mit einem Host-Rechner heutzutage durchaus als Universal-Messgeräte einsetzbar sind. Doch es gibt auch Einschränkungen.

Das gemeinsame mit der Systembus-Messtechnik, die heute als Top-Architektur überwiegend durch die PXI Technik repräsentiert wird, ist im Wesentlichen ihre Flexibilität, die vor allem durch Software und die Nutzung eines leistungsstarken Rechners zur Verfügung gestellt wird. Ansonsten ist die Systembus-PXI-Technik natürlich in einer ganz anderen und viel höheren (und deutlich teureren) Messtechnik-Liga angesiedelt, wenngleich die vielen Module, die in dieser Architektur verfügbar sind, natürlich auch Oszilloskop-Funktionen bieten können. Interessant: In der PXI-Welt und bei den USB-Boxen tut sich einiges bezüglich „Rekonfigurierbarkeit" - ein Pluspunkt für den Anwender.

Vielseitig und kompakt schließt sich nicht aus - dank Software
Mit dem Oszilloskop als dem Universal-Messgerät für den Labor-Bereich will der Anwender natürlich eine Vielzahl von Messaufgaben erledigen.
Erstaunlich ist in diesem Zusammenhang, dass die kompakten USB gekoppelten Oszilloskope eben durch die Anwendung ausgefeilter Software auf dem Host-Rechner eine große Zahl kombinierter Anwendungsmöglichkeiten eröffnen, was einerseits der Hardware-Ausstattung, andererseits der Software zu verdanken ist. Doch bei der Software aufgepasst: Sie ist meist kostenfrei (evtl. zum Download) verfügbar. Man muss eventuell einige Einschränkungen bezüglich Konfigurierbarkeit hinnehmen. Also: Hard- und Software erst einmal in Bezug auf die eigenen Anforderungen abklopfen. Hier einige der aktuellen Neuentwicklungen.........

Auszug aus Artikel der Elektronik Heft 21 vom 15. Okt. 2013
Autor: Klaus Höing, Dipl.-Ing. | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei dataTec

Download
Kostenfrei
 
   
Applikationsschrift :: Oszilloskoptechnik: Die vielseitigen PC USB Oszilloskope.

Sie haben schon einiges mit der sehr flexiblen Systembus-Messtechnik für den Laborbereich gemeinsam: die handlichen USB-Oszilloskop-Boxen, die - kaum größer als ein Taschenbuch - in Zusammenarbeit mit einem Host-Rechner heutzutage durchaus als Universal-Messgeräte einsetzbar sind. Doch es gibt auch Einschränkungen.

Das gemeinsame mit der Systembus-Messtechnik, die heute als Top-Architektur überwiegend durch die PXI Technik repräsentiert wird, ist im Wesentlichen ihre Flexibilität, die vor allem durch Software und die Nutzung eines leistungsstarken Rechners zur Verfügung gestellt wird. Ansonsten ist die Systembus-PXI-Technik natürlich in einer ganz anderen und viel höheren (und deutlich teureren) Messtechnik-Liga angesiedelt, wenngleich die vielen Module, die in dieser Architektur verfügbar sind, natürlich auch Oszilloskop-Funktionen bieten können. Interessant: In der PXI-Welt und bei den USB-Boxen tut sich einiges bezüglich „Rekonfigurierbarkeit" - ein Pluspunkt für den Anwender.

Vielseitig und kompakt schließt sich nicht aus - dank Software
Mit dem Oszilloskop als dem Universal-Messgerät für den Labor-Bereich will der Anwender natürlich eine Vielzahl von Messaufgaben erledigen.
Erstaunlich ist in diesem Zusammenhang, dass die kompakten USB gekoppelten Oszilloskope eben durch die Anwendung ausgefeilter Software auf dem Host-Rechner eine große Zahl kombinierter Anwendungsmöglichkeiten eröffnen, was einerseits der Hardware-Ausstattung, andererseits der Software zu verdanken ist. Doch bei der Software aufgepasst: Sie ist meist kostenfrei (evtl. zum Download) verfügbar. Man muss eventuell einige Einschränkungen bezüglich Konfigurierbarkeit hinnehmen. Also: Hard- und Software erst einmal in Bezug auf die eigenen Anforderungen abklopfen. Hier einige der aktuellen Neuentwicklungen.........

Auszug aus Artikel der Elektronik Heft 21 vom 15. Okt. 2013
Autor: Klaus Höing, Dipl.-Ing. | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei dataTec


▲ Nach oben