• Oszilloskope

    Oszilloskope RTB2000 im Paket zum Sonderpreis

    Wissenswertes Oszilloskope
  • |
  • Netzgeräte
    AC-Quellen / -Analysatoren 6800CWissenswertes zu Labor-Stromversorgungen
  • |
  • Labor-Messgeräte
    Arbiträr-Funktionsgeneratoren 33600A
    Applikationschriften Messtechnik
  • |
  • Multimeter
    Stromzangen / Multimeter zum Aktionspreis
    Wissenswertes Multimeter
  • |
  • Thermografie
    Wärmebildkamera T540 plus Kompakt-Kamera C3
    Wissenswertes Thermografie
  • |
  • Prüfgeräte

    Multimeter- / Prüfgeräte-Sets zum Aktionspreis
    Wissenswertes Prüfgeräte VDE

  • |
  • Tools
    Absaugsysteme inkl. Gratis-Zugabe
    Wissenswertes Löten und Absaugen
  • |
  • Seminare
    Seminartermine 2018
    Seminare von dataTec
  • |
  • Info
dataTec - AP-EP1609 - Applikationsschrift :: DC-DC-Wandler für Fahrzeugmodule flexibel testen

dataTec AP-EP1609 Applikationsschrift :: DC-DC-Wandler für Fahrzeugmodule flexibel testen

Applikationsschrift :: DC-DC-Wandler für Fahrzeugmodule flexibel testen. Ein Start-Stopp-System ist aus Fahrzeugen nicht mehr wegzudenken. Um die Verbraucher im Auto zu schützen, wird ein DC-DC-Wandler eingesetz...
Weitere Produktdetails ...
Applikationsschrift :: DC-DC-Wandler für Fahrzeugmodule flexibel testen

Applikationsschrift :: DC-DC-Wandler für Fahrzeugmodule flexibel testen.

Ein Start-Stopp-System ist aus Fahrzeugen nicht mehr wegzudenken.
Um die Verbraucher im Auto zu schützen, wird ein DC-DC-Wandler eingesetzt. Wir zeigen, wie sich solch ein Wandler testen lässt.

Ein automatisches Start-/Stopp-System eines Automobils unterbricht die Motorverbrennung während des Stillstandes der Räder und startet den Motor sofort, wenn der Fahrer beispielsweise die Kupplung tritt oder das Bremspedal freigibt. Weitere Kriterien sind: das Fahrzeug kommt ins Rollen, die Lenkung ist betätigt oder die Bremse ist gelöst, oder wenn andere Verbraucher wie Klimaanlage oder Sitzheizung bei einem längeren Stillstand die Motorunterstützung benötigen, um die Batterie nicht zu sehr zu entladen. Ein derartiges Start-Stopp-System ist im heutigen Straßenverkehr mit vielen Ampeln, bei Stau oder bei zähfließendem Verkehr mit Stillstand von Vorteil. Die Anzahl der Fahrzeuge mit solch einem System nimmt aus zwei Gründen stetig zu: Ein geringerer Kraftstoffverbrauch einhergehend mit weniger CO2-Ausstoß.

Wandler sorgt für eine Netzspannung von 12 V

Dieser Start-Stop-Prozess hat Einfluss auf die fließenden Stromstärken, was zu Spannungseinbrüchen oder Spannungsreduktionen mit folgenden Spannungsspitzen führen kann, was dann wiederum bei anderen elektrischen Modulen eines Fahrzeuges zu einer Unterbrechung, Fehlfunktion und eventuell zu einem Totalausfall führen kann. Abstandsradar, Navigationseinheit, Motorkühlung oder Klimaanlage können davon betroffen sein - vornehmlich dann, wenn die Batterie bereits einige Jahre ihren Dienst getan hat oder bei eisigen Umgebungstemperaturen.

Um das zu verhindern, wird ein Hochleistungs-DC-DC-Wandler als Teil einer Electronic Control Unit (ECU) eingebaut. Damit lassen sich sicherheitsrelevante oder unkomfortable Situation vermeiden, sowohl für den Fahrer als auch für die Fahrgäste. Der Wandler sorgt dafür, dass die Versorgungsspannung für elektronische Systeme unabhängig von der Start-Stopp-Problematik, immer mit einer Netzspannung von 12 V versorgt wird.

Für einen funktionalen Test des DC-DCWandlers ist eine Kombination aus Emulation, Simulation und Messung notwendig: eine Emulation des Spannungseingangs, eine Lastsimulation der angeschlossen elektrischen Module und eine Messung der Effektivität und Stabilität des Wandlers unter den Lastbedingungen. Mit einem flexiblen Testsystem von Keysight dem TS-8989 lässt sich sehr einfach ein derartiges System aufbauen, mit dem ein derartiger DC-DC-Wandler, eine ECU oder ein Abstandsradarsystem oder andere elektrisch/elektronische Komponenten für ein Fahrzeug getestet werden können.

Hintergrund für die Entwicklung dieses Testsystems ist die Flexibilität, unterschiedliche Fahrzeugmodule testen zu können als auch ein schneller, effektiver Test-Aufbau, der eine schnelle Adaption in die Fertigung ermöglicht und dabei auch schnelle Messungen zulässt, um einen hohen Durchsatz zu erreichen.......

Erschienen ELEKTRONIKPRAXIS Messtechnik, Sensorik und Test / September 2016
Autor: Klaus Höing, Dipl.-Ing. | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei dataTec

Download.
Kostenfrei
 
   

Applikationsschrift :: DC-DC-Wandler für Fahrzeugmodule flexibel testen.

Ein Start-Stopp-System ist aus Fahrzeugen nicht mehr wegzudenken.
Um die Verbraucher im Auto zu schützen, wird ein DC-DC-Wandler eingesetzt. Wir zeigen, wie sich solch ein Wandler testen lässt.

Ein automatisches Start-/Stopp-System eines Automobils unterbricht die Motorverbrennung während des Stillstandes der Räder und startet den Motor sofort, wenn der Fahrer beispielsweise die Kupplung tritt oder das Bremspedal freigibt. Weitere Kriterien sind: das Fahrzeug kommt ins Rollen, die Lenkung ist betätigt oder die Bremse ist gelöst, oder wenn andere Verbraucher wie Klimaanlage oder Sitzheizung bei einem längeren Stillstand die Motorunterstützung benötigen, um die Batterie nicht zu sehr zu entladen. Ein derartiges Start-Stopp-System ist im heutigen Straßenverkehr mit vielen Ampeln, bei Stau oder bei zähfließendem Verkehr mit Stillstand von Vorteil. Die Anzahl der Fahrzeuge mit solch einem System nimmt aus zwei Gründen stetig zu: Ein geringerer Kraftstoffverbrauch einhergehend mit weniger CO2-Ausstoß.

Wandler sorgt für eine Netzspannung von 12 V

Dieser Start-Stop-Prozess hat Einfluss auf die fließenden Stromstärken, was zu Spannungseinbrüchen oder Spannungsreduktionen mit folgenden Spannungsspitzen führen kann, was dann wiederum bei anderen elektrischen Modulen eines Fahrzeuges zu einer Unterbrechung, Fehlfunktion und eventuell zu einem Totalausfall führen kann. Abstandsradar, Navigationseinheit, Motorkühlung oder Klimaanlage können davon betroffen sein - vornehmlich dann, wenn die Batterie bereits einige Jahre ihren Dienst getan hat oder bei eisigen Umgebungstemperaturen.

Um das zu verhindern, wird ein Hochleistungs-DC-DC-Wandler als Teil einer Electronic Control Unit (ECU) eingebaut. Damit lassen sich sicherheitsrelevante oder unkomfortable Situation vermeiden, sowohl für den Fahrer als auch für die Fahrgäste. Der Wandler sorgt dafür, dass die Versorgungsspannung für elektronische Systeme unabhängig von der Start-Stopp-Problematik, immer mit einer Netzspannung von 12 V versorgt wird.

Für einen funktionalen Test des DC-DCWandlers ist eine Kombination aus Emulation, Simulation und Messung notwendig: eine Emulation des Spannungseingangs, eine Lastsimulation der angeschlossen elektrischen Module und eine Messung der Effektivität und Stabilität des Wandlers unter den Lastbedingungen. Mit einem flexiblen Testsystem von Keysight dem TS-8989 lässt sich sehr einfach ein derartiges System aufbauen, mit dem ein derartiger DC-DC-Wandler, eine ECU oder ein Abstandsradarsystem oder andere elektrisch/elektronische Komponenten für ein Fahrzeug getestet werden können.

Hintergrund für die Entwicklung dieses Testsystems ist die Flexibilität, unterschiedliche Fahrzeugmodule testen zu können als auch ein schneller, effektiver Test-Aufbau, der eine schnelle Adaption in die Fertigung ermöglicht und dabei auch schnelle Messungen zulässt, um einen hohen Durchsatz zu erreichen.......

Erschienen ELEKTRONIKPRAXIS Messtechnik, Sensorik und Test / September 2016
Autor: Klaus Höing, Dipl.-Ing. | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei dataTec


Nach oben gehen.